Knallen D-Böller lauter, wenn man sie mit Packpapier umwickelt?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja das Stimmt habe ich auch gemacht doch er darf nicht zu viel Papier Klebestreifen dran machen weil die Kraft des Böllers es nicht in 2 teilen kann warum das so ist ist auch logisch umso mehr schichten umso mehr muss das Sprengstoff kämpfen raus zu kommen bessere knall ähnlich wie ein Kanonenschlag die sind mit Dicker Pape gewickelt :) Guten Morgen und LG BeaT1

Vielen Dank fur das Sternchen :)

0

der knall kommt vom zerreissen einer hülle. je härter diese desto mehr bum. aber vorsicht. es gibt kritische massen der selbstentzündung unter menge bzw zu hohem druck. das muss von pyro technikern designed werden. wenns gut zusammen passt hast n dicken rums. kleine hülle grell, grosse hülle dumpf. es platzt schlagartig auf. und die luft wird gepresst und setzt eine schallwelle in gang. vgl peitsche.

0

Wenn mann Klebeband um Böller wickelt erlöscht als erstes die BAM Nr und die Böller sind dan Illigal.Und zweitens knallen sie dann auch nicht Lauter weil der Druck nur zur seite entweichen kann und es macht nur puff. Grüße, Leuchtfeuerwerk

stimmt. manipulation ist lebensgefährlich und führt zu unvorhersehbaren effekten... z.b. häh? wieso tuts nich? ma sehn... wickel ab, zischel bum. tatütata. das ist was für chemiker und profis. nie selber stricken.

0

Hallo mir ist bekannt das die letzte Antwort vom März 2010 ist, aber vielleicht ist ja jemand an meiner Meinung dazu interesiert.

Die Papierhülle eines Böllers stellt technisch gesehen einen Duckkörper dar, durch Verbrennung des Schwarzpulvers innerhalb des Böllers entsteht ein Druckanstieg durch heiße Gasen und der Böller platzt an der schwächsten Stelle auf. Durch verkleben des Böllers mit Klebeband in Wickelrichtung des Papieres wird die Außenhülle verstärkt und die Druckanstieg im Böller fällt höher aus als ohne Verklebung. Sollten sich die Böllerenden jetzt nicht als größere Schwachstelle zeigen, so wird der Böller immer noch in Längsrichtung aufgerissen, aber bei höherem Gasvolumen als vorher. Durch dieses höhere Gasvolumen entsteht auch ein lauterer Knall.

Die Frage der Gefährlichkeit zeigt sich dadurch das nach Verklebung nicht klar ist wo jetzt die größte Schwachstelle am Böller ist so das der Druck auch an der Seite entweichen kann und der Böller seitlich wegfliegt. Desweiteren entsteht durch den höheren Druck ein höherer Schallpegel wodurch event. Gehörschäden entstehen können.

Die BAM geprüften Böller sind lautstärken mäßig geprüft und dürfen einen max. Wert in einer bestimmten Entfernung nicht überschreiten. Durch die Verklebung können unbestimmte und den max. Wert überschreitende Schallpegel entstehen.

JEDE Veränderung von Feuerwerkskörpern kann lebensgefährlich sein. Besonders sowas. Dadurch kann z.b. die Sprengkraft in nur eine Richtung gelenkt werden. Und wenn da jemand steht... nicht gut.

Allein wer daran denkt an Böllern herum zu basteln ist nicht erwachsen genug für Feuerwerk.

naja ist etwas übertrieben ,da in den zugelassenen böllern kein sprenstoff in dem sinne vorhanden ist sondern nur eine art scwarzpulver die bei weitem nicht schnell genug genügend druck erzeugt um richtungswirkend zu detonieren!

0
@roterhahn

Klar wie sprechen hier von detonationsgeschwindigkeiten von 330 bis 540 m/s man nehme das ding einfach mal fest in die hand zünde es an und rufe mit der anderen hand den krankenwagen

0
@roterhahn

stimmt nur bedingt. wenns richtig anstellst kann man schon effekte verstärken. aber vermutlich ist das mit einkalkuliert. schwarzpulver brennt zu langsam ab. und die ausbreitung ist dann zu gering. unter druck allerdings siehts anders aus. nur dadurch sinkt die entzündungsenergie. also lieber mal lassen. herrn schwarz is das labor um die ohren geflogen. :) und mir auch schon. bin gesund. hätt aber anders ausgehn können. kurriert :)))

0

Lebensgefährlich?! Nun übertreib mal nicht. Immerhin ist hier nur die Rede von deutschen China Böllern.

2
@tx662

maja. schon. ich kann dir auch mit 5x100 schuss bändern ne bombe baun, die lebensgefährlich ist. hülle druck und so n schlag dass dannach fast taub bist oder leblang n tinnitus hast. also. nicht gut. verharmlosung ist der erste schritt zum leichtsinn und zur verletzung. das muss nicht sein. manipulieren ist schlecht. vorher einfach industrieware kaufen. salute aus italia sind schon enorm. man sollte mit sinn und verstand ran gehn und umsichtig sein. dann hat man auch freude und staunen. also leider ja, es ist lebensgefährlich. denn es sind viele grad und dünne stellen wie halsschlag reissen flott. und dann feierabend. nicht manipulieren und immer übervorsichtig. akzeptiers halt. das sind enorme kräfte. nur dass man in 99% gut weg kommt heisst dass es irgend jemand schafft. und dann isses geheul gross. und ermuntern sollt man nun dazu nicht wirklich. wollt ihr lautere knaller gehts nur mit dingen ab pyro schein.

0

stimmt bedingt wenn die teile schlecht gewickelt wurden ud genügend schwarzpulver drinn ist ,dann steigt dadurch der berstdruck der hülle und somit der schallpegel! kann aber auch zum einfachen als fontäne abbrennen führn oder das ding leiser machen...... gefährlich ist es nicht wirklich...was aber das gesetz genau zu der veränderung sagt ist fraglich!

hir mal was dazu Makroskopisch [Bearbeiten] pyrotechnische Explosion

Eine weitere Unterscheidung wird makroskopisch getroffen:

* Verpuffung, eine an der Explosionsgrenze ablaufende, schnelle Verbrennung mit in der Regel dumpfem Knall. Der Druckanstieg ist ausreichend, um Fensterscheiben zu zerstören und Türen aus dem Rahmen zu drücken. Personenschäden belaufen sich meist auf Prellungen, Brand- und Schnittverletzungen
* Deflagration, bei der die Ausbreitungsgeschwindigkeit der Flamm- oder Reaktionsfront langsamer als die Schallgeschwindigkeit des jeweiligen Mediums (dem Explosivstoff) ist und sich die Abgasschwaden entgegen der Ausbreitungsrichtung bewegen. Der entstehende Druck ist ausreichend, um Gebäude ganz oder teilweise zu zerstören. Personen erleiden meist schwere Verletzungen, die auch zum Tod führen können.
* Detonation, die sich mit Überschallgeschwindigkeit im Medium ausbreitet und bei der sich die Abgasschwaden in der Ausbreitungsrichtung bewegen. Sie ist die heftigste Reaktion; sie kommt vor allem bei Sprengstoffen vor. Sie führt in weitem Umkreis zu schwersten Zerstörungen. Personen haben im direkten Einflussbereich kaum eine Überlebenschance.

zu einer detonation darf es bei einem ptp geprüften knallkörper nicht kommen was bei den "polenböllern" ander ist

0

Was möchtest Du wissen?