Km im Lineweaver Burk Diagramm?

1 Antwort

Bei mir schneidet der Graph die x Achse bei -1/Km.

Bei dieser Linearisierung hast du eine Gerade mit der gewöhnlichen y=mx+b Form. Warum die jeweiligen Messgrößen jetzt entsprechend im Lineweaver Burk Plot so liegen, ist einfache Mathematik. Oder verstehe ich deine Frage falsch?

LG

Richtig, aber durch Umformung erhält man dann doch aus -1/Km Vmax/2, oder?

Ich verstehe, warum der Schnittpunkt mit der y-Achse Vmax entspricht. Allerdings ist mir nicht ganz ersichtlich, warum der Schnittpunkt mit der x-Achse Km ist.

0
@arnekablau

Wie, bzw. warum formst du denn um?

Die Umformung der Michaelis-Menten-Gleichung ergibt ja

 Das entspricht ja einer Gleichung vom Typ

 D.h. y ist 1/v; m ist Km/Vmax; x ist 1/[S] und b ist 1/Vmax

Willst du jetzt die Schnittpunkte mit den Achsen berechnen, ist ja jeweils y (also 1/v) und x (also 1/[S]) gleich Null. Durch umformen bekommst du dann die Werte, die auch auf jedem Lineweaver Burk Plot zu sehen sind. Beim umformen formst du dann jeweils nach x bzw. y (das sind ja die jeweiligen gesuchten Variablen).

LG

1
@Wunnewuwu

Das mit den Formel hat hier ja hervorragend funktioniert...

In der ersten Lücke kommt die LineweaverBurk Gerade rein (siehe auf z.B. Wikipedia; 1/v = ...) und in die zweite Lücke y=mx+b.

LG

1

Was möchtest Du wissen?