Klinken Mikrofon an Behringer Xenyx 1204 Mischpult?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe das Mischpult selber. ist für den Preis ok. Nimm Adapter auf LXR dann kannst du den Vorverstärker vernünfig nutzen. Kostet nicht viel. Von der Qualität darfst du nicht viel erwarten da diese 3,5 Klinken-Billgteile eben nur wenig bieten. Es gibt so um die 50 € bei Thomann schon Mikros die passabel sind. Gute Mikros ab 120 €. Denk dran ein Kabel mitzubestellen da den XLR Mikros keines beiliegt

Bist Du wirklich sicher, dass diese Kombination mit Adapter funktioniert? Hast Du selber Erfahrungen damit? Dann lasse ich mich gerne belehren.

Allerdings wärst Du der erste, der mir das als positiv bestätigt. In anderen Foren (mit Studiotechnikern) habe ich durchgängig negative Meinungen zu Elektret-Mikrofonen für PCs und Mischpulten gelesen. Was kannst Du dazu beitragen? Fachwissen, Erfahrungen?

Danke Dir.

0
@udnobbe

Hatte selber so ein ähnlichs Teil. Dynamisch. 3,5 Klike an Ende. Ganz silbern. Sah geil aus, Klang entsetzlich. Es wir funktionieren aber nicht gut klingen. udnobbe hat das korrekt kommentiert.

0

Nur, damit ich das richtig auf die Reihe bekomme: Deine Mikrofone haben ien fest installiertes Kabel, an dessen Ende eine 3,5er Miniklinke ist?

Wenn das so ist, dann handelt es sich um Mikrofone, die für den Direktanschluss am PC vorgesehen sind und die haben - Adapter hin oder her - am Mischpult nichts verloren.

Begründung: Mikrofone am PC sind Elektretmikrofone, genauer gesagt Elektret-Kondensatormikrofone - und da liegt der Hund begraben. Ihr Strombedarf liegt bei 1,5 Volt - was passiert, wenn Du 48 Volt Phantomspeisung darauf loslässt, vermag ich nicht zu beurteilen (Mutmaßung: Sie fliegen Dir um die Ohren).

Von dynamischen Mikrofonen an der Miniklinkenbuchse ist mir nichts bekannt, aber ich lerne gerne hinzu.

Was tun? Ich glaube, die Kombination taugt nichts. An Dein Mischpult gehört ein "richtiges" Mikrofon, ob dynamisch oder Kondensator.

... oder neue Mikrofone mit XLR-Anschluss?

Das wäre in meinen Augen die beste Wahl, ja. Alles andere klingt nach Murks und Geldverbrennung.

Ich habe ein Dynamisches Mikrofon mit Klinke!

0
@abob12341

Geil! Kenne ich noch nicht! Mit 3,5er Klinke? Bitte die Bezeichnung, vielleicht mit Link auf den Shop verraten, das ist mal was neues für mich. Danke!

0
@abob12341

Alles klar, danke ... jetzt weiß ich auch, warum das ich nicht kenne ... in diesen Niederungen bewege ich mich in der Tat nicht. Jetzt wird mir einiges klar.

Gut, konkret: Ja, Du kannst es anschließen. Ja, Du kannst einen Adapter nutzen.

Nein, Du wirst damit nicht wirklich glücklich werden es sei denn, Du warst bislang glücklich damit - kommt immer auf den Zweck an. Aber wer sich schon ein Mischpult kauft, dem unterstelle ich ernsthaftere Absichten.

Größte Crux, meiner Meinung nach: Die Klinke ist unsymmetrisch (sog. "Monoklinke") und unsymmetrische Anschlüsse jagen mir zwei bis sieben kalte Schauer über den Rücken. Da wird auch XLR nix retten. Rechne mit bescheidenem Klang und einem Grundrauschen, das Du nicht weg bekommst.

Begründung: Ich habe mal bei thomann testweise ein Billigst-Mikrofon geholt, um die 13 Euro, mit XLR-Stecker, da lag sogar ein Kabel XLR Buchse auf 6,3er Monoklinke bei. Ergebnis: Katastrophal. Als ich das Kabel gegen ein reines XLR-Mikrofonkabel tauschte, wurde es besser. Durchnittlich, keinesfalls gut, aber nicht so katastrophal wie vorher.

Aus diesem Grund kann ich diesem geschenkten Mikro (9 Euro inklusive Händler-Gewinnspanne? Lächerlich!) absolut keine gute Prognose geben und weiß nicht, ob Du Dir nicht eher den Adapter sparen solltest, das Mic wegschmeißen solltest und wirklich einen richtigen Mikrofonkauf machen solltest. Mensch, wenn Du schon ein Mischpult haben willst - was ja prinzipiell zu begrüßen ist -, dann mach's auch gleich richtig.

Probiere ruhig die Alternative, aber behalte mein Stirnrunzeln im Hinterkopf. ;)

0
@udnobbe

Okay, danke für den Kommentar erstmal. Ich werde das Mischpult und das Mikrofon eher Privat benutzen, und deshalb werde ich es erstmal mit dem Adapter testen, aber ich denke, ich werde mir bald auch ein besseres Mikrofon kaufen und deinen Rat befolgen. Ich denke das ist dann wirklich besser. Aber jetzt schau ich erstmal, wie "schlimm" es mit diesem Miro klingt. Dann sehe ich mal weiter. Aber jetzt brauche ich erstmal das Mischpult. :)

0
@abob12341

Vel Erfolg dabei!

Wenn noch Fragen sind, dann einfach mal nach meinem Nick suchen, der taucht noch an anderen Stellen auf, wo die Kontaktaufnahme leichter ist.

0
@udnobbe

Alles genau richtig beschrieben. Ich schließe mich 100 % deiner Meinung an. Rock on. Martin

0

Also:

Ich habe das Sony F-V120 Mikrofon. Es hat einen festen 3,5mm Klinkenstecker und ich habe gelesen, dass es ein Dynamisches Mikrofon ist und KEIN Elektret-Kondensatormikrofon. Siehe: http://www.sony.de/product/pam-vocal/f-v120/tab/technicalspecs

Kann ich das jetzt mit einem Adapter (musikmarkt-plauen.de/produkt.php?id=121) an den XLR-Mikrofon-Eingang von dem Mischpult anschließen?

Aber theoretisch müsste es dann ja gehen. Das wäre jedenfalls sehr gut!

Kann ich mir damit was Kaputtmachen? (Kabel-Mischpult)

Hallo ich möchte mir demnächst ein Keyboard zulegen was ich dann an mein Mischpult anschließen kann. Das Keyboard hatt ein 6.3mm Kopfhörer Ausgang. Wenn ich so ein Kabel nehme (http://www.boppshop.de/images/kabel_schulzTZ53.jpg) kann ich dann was kaputtmachen wenn ich das in mein Mischpult mit Phantomspannung an anschließe ? Phantomspannung deswegen weil ich ein großmembran Mikrofon habe und das 48V braucht. Oder muss ich dann den klinken eingang benutzen?

Mischpult ist ein Behringer Xenyx 1204 USB

...zur Frage

Behringer Xenyx 802 brummen?

Ich besitze ein Rode Procaster dass in ein Behringer xenyx 802 per XLR und über 2x Klinke auf 1x Klinke in denn PC aber es hat immer ein Grund rauschen (brummen) kann man dieses irgendwie entfernen, es ist auch ohne angeschlossenem Mikrofon und auch wenn die die Lautstärke bei dem Mischpult auf 0 drehe da ?

...zur Frage

Rode NT1A und behringer xenyx 1002FX werden von PC nicht erkannt

Ich habe das Rode NT1A und das behringer xenyx 1002FX angeschlossen (XLR ans mischpult und dass mischpult an die PC steckerleiste) Da ich es nur als mikrophon und nicht als sound ausgabe verwenden möchte brauch ich ja keine extrakabel, aber irgendwie wird es von meinem PC nicht erkannt, also wird nicht bei mikrophone aufgelistet... aber mit dem Behringer Xenyx 302 USB funktioniert es. Weiß jemand wieso es nicht erkannt wird?

...zur Frage

Rode NT1A Problem

Hallo, ich habe vor mir in nächster Zeit ein Rode NT1A zu holen. Leider ist das Kabel ein XLR Kabel .Das Problem ist ,dass ich nicht weiß ob ich mir ein Mischpult von Behringer 50€ oder einen Adapter holen soll. Ich habe gehört dass Behringer anscheinend die Qualität verschlechtern soll und bin mir deswegen nicht sicher. Ein gutes Mischpult kostet so um die 150-600 und so viel will ich nicht ausgeben. MfG Ulki201

...zur Frage

USB Mikrofone an Mischpult anschließen?

Hallo Community,

ich habe mir letztes Jahr das USB-Mirkofon von Røde, das Røde NT-USB gekauft. Mittlerweile würde ich gerne die Qualität dieses Mikrofons deutlich verbessern. Ich möchte es an ein Mischpult von Behringer anschließen. (Behringer Xenyx Q1002USB)

Das Problem: Das Mikrofon ist wie oben bereits erwähnt ein USB Mikrofon, das Mischpult jedoch nimmt als Input nur XLR. Gibt es eine Möglichkeit via Adapter das USB- Mikrofon live mithilfe des Mischpults zu bearbeiten?

P.S. dass ich mir einfach ein Røde NT1a zB kaufen sollte ist Blödsinn, da ich das alte Mikrofon dann ja loswerden müsste. Somit gerne ernste Antworten und Hilfen!

Grüße Jer1806

...zur Frage

Behringer Xenyx 502 an PC ANSCHLIESSEN?

Hallo,

Habe mir ein Behringer Xenyx 502 geholt und auch alle Kabel also für Pc und Adapter von 3,5mm auf 6,3 mm. Jetzt wenn ich es an mein Mikrofon Anschluss anschliessen möchte rauscht der ganze Computer. Dann habe ich es an den Line In (Blau) angeschlossen. Da rauschte es zwar nicht, aber es hat nichts aufgenommen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?