Kindergärtnerin straft mit Essensentzug/Aufessen

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

ach, das ist doch quatsch ausm letzten jahrhundert, was die tante da macht!! das geht gar nich! ich kann dir nur raten den kindergarten zu wechseln, denn mit gesprächen wirst du bei so einer verbohrten nich weiterkommen. ich hatte das bei meinem sohn auch mal, man verschwendet nur seine zeit und die nerven gehn flöten. die kinder badens dann am ende aus. man sollte sich natürlich trotzdem wehren, das ist klar. aber dennoch auch parallel einen neuen platz für die kleinen suchen. viel erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich kann dir ja mal ne Antwort aus Sicht einer Pädagogin geben und wie es bei meiner vorherigen Arbeitsstelle von seiten der Leitung vorgegeben wurde.

Bei uns war es so, dass die Kinder sich nur leise untereinander unterhalten durften. Wenn sie laut wurden, dann mussten sie sitzen bleiben und darüber nachdenken, was sie gemacht haben.

Beim Mittagessen gab es von Seiten der Leitung auch die Anweisung, dass die Kinder aufessen müssen! Sofern die Leiterin aber nicht dabei war, hatten ich und meine Betreuerin dies etwas anders geregelt. Niemand kann ein Kind zwingen, dass es aufessen muss. Aber wenn sie dabei war, dann kam es auch schon mal vor, dass das Kind alleine im Raum sitzen und aufessen musste, während ich mit den anderen Kindern in den Ruheraum gegangen bin.

So wurde das bei meiner ehemaligen Arbeit gehandhabt. In vielen Einrichtungen ist es aber so, dass die Kinder bei der Jause leise sein sollen. Daran müssen sich die Kinder eben gewöhnen. Die Frage hier ist natürlich, ob er nur einmal kurz was gesagt hat oder die Situation gestört hat? (Wenn sie nicht erheblich gestört wird, finde ich das Verhalten der Erzieher etwas fehl am Platz). Sprich mit deinem Sohn darüber. Mit 5 versteht er das dann schon, dass er sich an Regeln halten muss und wenn du ihm erklärst, warum und alles, dann kann er das sicher umsetzen im Kiga. :)

Zu deiner Tochter: Erzieher sind dazu angehalten, dass Kinder zumindest kosten und ein paar Bissen vom Essen essen. Wenn sie den Käse nicht mochte und zumindest gekostet hat, dann sollte man sie nicht dazu zwingen, ihn aufzuessen.

Das mit dem Sitzen bleiben im Speisesaal wurde, wie gesagt, bei uns auch so eingeführt, von seitens der Leitung. Vllt hat dieses Kind beim Essen auch einfach dauerhaft gespielt und herum geblödelt, dass er dann eben im Nachhinein sitzen bleiben musste. Aber dabei das Licht auszuschalten, dass es im Dunkeln sitzt und ganz alleine ist, finde ich auch falsch.

Fazit: Weißt du denn, wie das alles genau war? Die genaue Situation? Warum von Seiten der Erzieher so gehandelt wurde? Wenn nicht, dann frage mal nach und sprich zuerst mit ihnen darüber. Dann kann man noch immer mit den Kindern sprechen und über das Verhalten und die Regeln im Kiga. Und wenn, wie gesagt, so etwas öfters vorkommt und aus unverständlichen Gründen solch "Strafen" auferlegt werden, dann würde ich an deiner Stelle mit der Leitung sprechen und mal nachfragen, wie sie es grundsätzlich in der Einrichtung gehandhabt haben will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnnaAusTirol
02.07.2013, 12:09

Habe mit der Leitung eben gesprochen, sie streitet Strafsitzen und Aufessen ab. Sie bestätigt aber das Redeverbot (also kein Wort!) während der Jause, weil es so für sie "eben einfach feiner sei". Ich habe zusätzlich mit der jüngeren Kindergartentante gesprochen, die hat tatsächlich alle Erzählungen der Kinder bestätigt, auch Strafsitzen und Aufessen - und diese Methoden verteidigt. Es sei eben bei 25 Kindern nicht anders zu regeln und das Kind, das im Dunklen essen musste, hätte eben eine fürchterliche Vorgeschichte etc. Auf meine Anmerkung, mich pädagogisch und rechtlich informiert zu haben, wurde sie mundtot. Sie werde sich mit der Leitung absprechen.

Nun bleibt abzuwarten, wie von Seiten des Kigas reagiert wird - aber die Kids habe ich sicherheitshalber in einem anderen Kindergarten zusätzlich angemeldet. Schneller als nächstes Jahr September klappt aber eine Übersiedlung nicht....

Polizei und Familienministerium werde ich diesbezüglich befragen.

Ich danke euch für eure tollen Antworten, euer Aufwind hat mir im Gespräch sehr geholfen. Viele liebe Grüße aus Innsbruck, Anna

0

Hey Anna,

Ich bin zwar nur Azubi zur Erzieherin aber solche Methoden sind völlig inakzeptabel!

Wir schauen zwar das die Kinder min. 1 Brot essen und manchmal muss es dann auch 5min sitzen bis es mindestens ein wenig gegessen hat. Aber bei so einem Verhalten würde ich sofort zur Leitung gehen!

MFG Nadine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Maßnahmen sind samt und sonders pädagogisch inakzeptabel, Essensentzug (Wegnehmen der Jause) ist verboten.

1) Dokumentiere die Maßnahmen mit Datum und Zeitpunkt.

2) Informiere den Elternbeirat und fordere diesen auf, aktiv zu werden.

3) Verändert sich nichts, wende dich an die Fachaufsicht des Kindergartens. Diese liegt beim Jugendamt.

4) Lege Dienstaufsichtsbeschwerde beim Träger gegen die Leiterin ein.

5) Suche nach einer alternativen Einrichtung für deine Kinder, da die Mühlen langsam mahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnnaAusTirol
02.07.2013, 13:12

Danke vielmals! Werde genauso vorgehen!

1

Rede mit den anderen Müttern/ Eltern. und geht gemeinsam zu dieser Tante. Wenn dieses Gespräch nicht fruchtet, geht zur Leitung !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gina02
02.07.2013, 11:33

Wenn sie selbst den Kita leitet, Beschwerde bei der Behörde einlegen!

0
Kommentar von AnnaAusTirol
02.07.2013, 11:34

Sie ist leider selbst die Leiterin des Kindergartens und der Elternbeirat konnte nicht viel ausrichten.... Der Elternrat war sogar schon einmal bei der zuständigen Behörde der Stadt IBK aber da ist anschließend nichts passiert.

0

Sprich mit der Leiterin des Kindergartens. Wenn sich nichts ändert, mit der zuständigen Behörde!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnnaAusTirol
02.07.2013, 11:32

Sie IST leider die Leiterin des Kindergartens......

0

Da solltest Du mal dringend das Gespräch mit der Leiterin des Kindergartens suchen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin zwar männlich, aber ich weiß, dass das nicht erlaubt ist. Melde es ihrer Chef/in und wenn die nichts unternehmen der Polizei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnnaAusTirol
02.07.2013, 11:30

Sie IST die Kindergartenleitung .....

0

Was möchtest Du wissen?