Kennt sich hier einer gut mit Scrapbooking aus?

Scrapbooking - (basteln, Album, scrapbooking) Scrapbooking - (basteln, Album, scrapbooking)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Scrapbooking [ˌskrapbʊking] bezeichnet ein in den USA und Kanada entstandenes Bastelhobby, welches seit Anfang der 2000er Jahre auch in Europa verbreitet ist. Fotos werden in sogenannte „Scrapbooks“ eingeklebt und mit Aufklebern und anderen zu den Fotos passenden Dingen verziert. Im Gegensatz zu herkömmlichen Fotoalben werden in Scrapbooks Geschichten erzählt und die Fotos durch Texte und künstlerische Gestaltung der Seiten besonders präsentiert. Je nach Ereignis werden auch Eintrittskarten und Ähnliches in das Scrapbook geklebt. Das Wort Scrapbooking kommt vom englischen „Scrap“, welches Schnipsel, Stückchen bedeutet. In Scrapbooks werden diese Schnipsel und Papierstücke als Stücke der Lebensgeschichte eingeklebt und gesammelt. Erste prominente Scrapbooker waren Königin Victoria von Großbritannien und Mark Twain.

Sinn des Scrapbookings ist es, Fotoalben auf die besten Bilder zu reduzieren und diese mit Beiwerk in Szene zu setzen. Gleichzeitig soll über kleine Texte und Anmerkungen die Geschichte zu den Bildern festgehalten werden. Der Gesamteindruck versucht die Stimmung zum Zeitpunkt der Aufnahme zu vermitteln und so über das reine Foto hinaus zu bewahren. Gleichzeitig bietet Scrapbooking die Möglichkeit, viele künstlerische Techniken und Stilrichtungen in die Alben einfließen zu lassen. Vom fotografischen Standpunkt her ist Scrapbooking etwas problematischer, da Zierde und Klebstoffe Chemikalien ausdünsten können, welche die eingeklebten Fotos beschädigen oder zerstören könnten. Zum Scrapbooking sollten darum säurefreie und ligninfreie Materialien verwendet werden.

Mittlerweile gibt es auch digitales Scrapbooking. Es hat den Vorteil, dass ein Layout, eine Albumseite mit Fotos und Zierelementen, mit Grafikprogrammen selbst erstellt und die Fotos bearbeitet werden können. Danach kann es von Fotodiensten zu Büchern gebunden werden.

Digitales Scrapbooking spart den Lagerplatz für Arbeitsmittel und Zubehör.

Es entsteht derzeit in Deutschland und Europa eine sehr aktive Scrapbooking-Szene, die sich auf Scrap-Blogs und in Grafikforen lebhaft austauscht, in der auch Scrapbooking-Kurse und -Workshops angeboten werden.

Also es gibt für Anfänger sogar richtige Scrapbooking-Sets zum einsteigen. Zu mindest hat meine Freundin mir vor zwei drei Jahren so eins geschenkt. Aber eigentlich kann man ja jedes Album nehmen, das man will. Deine Kreativität ist doch dich Hauptsache. Es macht unheimlich Spaß wie ich finde, jeden scrap = Schnipsel deines Lebens dort festzuhalten. Ob das jetzt Fotos sind oder Kinokarten,... deiner Fantasie sind ja keine Grenzen gesetzt. Das gute an einem Set ist halt, dass dort viele verschiedene Dekosachen drin sind, Aufkleber, etc.... ansonsten muss man sich das halt selbst alles zusammenkaufen. Trotz allem - es ist ein riesen Spaß!

;) Und den wünsch ich dir auch

Liebesbeweis zu spät? Was machen?

Im Juni diesen Jahres lernte ich einen wundervollen Mann kennen. Wir haben uns an der Uni in einer Übung kennengelernt bzw. einmal gesehen. Seit dem bin ich ihm nicht mehr aus dem Kopf gegangen, da ich jedoch die Übung nicht weiterhin besuchte, versuchte er mich an der Uni mal wieder anzutreffen. Diese Begegnung fand dann zwei Monate später statt und ohne große Details zu nennen, es schien alles perfekt zu sein bis auf, dass ich in einer Beziehung war und dann zwischen zwei Stühlen stand. Ich war jedoch immer treu zu meinem Freund und als ich merkte, dass mich der neue Mann zu anzieht und ich mich seit langem mal wieder begehrt, „geliebt“ fühlte, konnte ich miene Gefühlen nicht mehr zurückhalten und beendete meine Beziehung, die seit Monaten ein Hin und Her war. Soweit so gut.

Mein Ex-Freund fing an zu kämpfen, verunsichert mich, meinte ich sei naiv, wenn ich einem neuen/fremden Mann glauben würde, dass ich die Traumfrau für ihn sei usw. Ich entschied mich gegen eine Beziehung mit dem Neuen und wollte es mit meinem Ex noch einmal probieren. Es erweckte den Eindruck, dass er wirklich etwas verstanden hätte, dass nun alles besser wird. Ein bisschen änderte sich, aber wir verfielen immer wieder in alte Muster und meine Gefühle reichten letztendlich nach schon vorherigen Monaten des Streits und seiner Zweifel nicht mehr für ihn aus. Ich bekam den neuen Mann nicht aus meinem Kopf. Der neue Mann ist ziemlich verletzt, enttäuscht und will mit mir nicht mehr viel zu tun haben. Verständliche Reaktion, weil ich ihm so viel bedeutet habe, anderseits ist es wohl auch nicht ganz unverständlich, dass man versucht seine alten Beziehung mit der man auch vieles teilt, aufrechtzuerhalten, nicht einfach so zu gehen. Wie auch immer er hat seine Gründe, ich hatte meine Gründe.

Jetzt kämpfe ich um diesen neuen Mann. Ich habe ihm ein Fotoalbum gebastelt. Meine Mädels haben mich an von mir ausgewählten Orten fotografiert, wo ich mit dem neuen Mann Erinnerungen teile und dann habe ich noch Bilder, die während unseres Kennenlernens entstanden sind hinzugefügt und immer wieder kommentiert und damit er weiß, wie ernst ich es meine habe ich ihm geschrieben, dass ich jeden Dienstagabend bis Weihnachten um 20 Uhr, egal ob es regnet, schneit oder gewittert da sein werde und auf ihn warten werde.

Zwei Freundinnen von mir kennen ihn auch, zwar nur oberflächlich, aber sie schätzen ihn so ein, dass er davon sehr gerührt sein wird. Anderseits weiß ich, dass er sehr verletzt ist. Was meint ihr? Würdet ihr an seiner Stelle erscheinen? Und wenn ihr kommen würdet, dann weil ihr von vorne anfangen wollen würdet?

Diesen Liebesbeweis habe ich mich gut überlegt, es ist nur so, das sich Angst habe, dass ich mich zur Vollidiotin jetzt gemacht habe und mich an der Uni nicht mehr blicken lassen kann..., aber er muss das einfach wissen, was passiert ist und ich ihn so sehr vermisse.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?