Kennt ihre schöne italienische Namen?

9 Antworten

Marco, Matteo, Luca, Giovanni, Paolo, Giancarlo, Giuseppe, Ronaldo, Romano, Claudio, Luigi, Silvio, Angelo, Raffaelo, Gabriele, Ricardo, Antonio, Benedetto, Domenico, Andrea, Giulio, Martino, Gianfranco, Franco, Lino, Dino, Camillo... reicht das? Gruß, q.

Riccardo unbedingt mit 2 C!! Sonst ist es die spanische Variante.

0

Ein wenig Vorsicht bei den Vornamen: einige sind typisch für Süditalien und klingen speziell in den Ohren der Italiener "provinziell". Wie zB Gaetano. Ausserdem solltest Du aufpassen, keine Namen zu nehmen, die schon Kosenamen sind und sich nicht mehr "verkleinern" = verniedlichen lassen: aus Federico zum Beispiel wird Gigi, aus Gianfranco Gianni oder Gianfri, etcetera. Und wie in allen abendländischen Kulturen gibt es die besonders jüdisch-stämmigen Namen wie Samuele... Andere sind städtespezifisch, zB in Rom gibt es unendlich viele Maurizio(s), Marco(s) usw. Schön sind die alten, antik-römischen Namen wie Augusto, Cesare, Patrizio, Vittorio. Viel Glück!

Was möchtest Du wissen?