Kann unser Haus einstürzen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nee,so schnell stürzt kein Haus ein.Es wird ein Dielenboden auf Holzbalken sein,solch ein Boden schwingt kräftig nach wenn darauf rumgesprungen wird,und so etwas kann dann zu Rissen in der Decke darunter fuhren,oder auch an Deiner Decke wenn über Dir der Boden über die 60 Jahre stark beansprucht wurde.

In Altbauten gibt es Rabitzwäde,die bestehen aus Bastgeflecht und Draht auf denen Putz aufgetragen wurde,das ist der Vorgänger der heutigen Gipskartonwand,diese Wände klingen hohl,und können sich aber auch spalten,was dann zu grossen Beulen an den Wänden führt,das solltest Du dem Vermieter melden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yvi2911
27.01.2016, 21:18

Vielen Dank!😊

0

Ich wohne in einem ähnlichen Mietshaus, über 60 Jahre, wurde nach der Bombadierung nach dem Krieg wieder aufgebaut. Sogar die Böden sind schief, ... Ober mir hat eine Familie mit 4 kleinen Kindern (5 Jahre lang) gewohnt, die ordentlich herumgelaufen und gesprungen, da vibrierten die Wände und Böden. Aber ich hatte bisheer keine Angst, dass etwas einstürzen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

risse bis 4 mm sind gesetzlich im Rahmen alles drüber würde ich einen Statiker hinzuziehen. 

Aber so schnell wird es schon nicht einstürzen und das Wände hol klingen muss nicht unbedingt schlecht sein kann auch einfach generell ne hole Wand sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

60 Jahre ist doch nicht Alt unser Haus ist über 100 Jahre alt und noch gut erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?