Kann mir jemand die Folgenden Fragen zu Tribute von Panem beantworten?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zu 1.
Nein. Katniss ist nie die Anführerin gewesen. Sie hat immer aus dem Bauch heraus entschieden und sich keine Gedanken über die Konsequenzen gemacht. Weder als Sie sich für Primrose freiwillig gemeldet hat, noch als Sie Peta die Nachtschatten Beeren angeboten hat. 
Dies zieht sich durch alle drei Teile. Sie lässt sich aber als Symbol einsetzen.

Zu 2.
Ihre Menschlichkeit macht Sie zu dem Symbol, das sich dann als Spotttölpel herausbildet. Zuerst "opfert" Sie sich für Prim. Das war in Distrikt 12 absolut ungewöhnlich und alle anderen Distrikte haben davon Notiz genommen. Dann hat Sie sich mit Rue verbündet und Ihr medienwirksam die Totenstädte bereitet. Mit dem Gruß an Distrikt 8 bekommt die Revolution eine ungeahnte Kraft. Rue hatte sich die Spotttölpel zu nutzen gemacht, um Katniss mitteilen zu können, das sie OK ist. Zuvor hatte Katniss von der Tochter des Bürgermeisters des Distrikt 12 die Spotttölpelbrosche bekommen. Im Film kriegt Katniss sie auf dem Hob geschenkt. 
Hier wurden das Symbol Spottölpen und Revulution zusammengeführt. Wichtig ist auch noch zu wissen, das der Spottölpel eine Mischung aus einer Mutation des Kapitols, der Spottdrossel und eines anderen Vogels ist. Die Spottdrossel war zum Ausspionieren der Distrikte gedacht und die Vermischung mit einem wilden Vogel hat das gewollte verhindert.

1. Wie oben erklärt war sie nie die Anführerin.

2. Brot und Spiele ist ein Konzept, was schon von den Römern bekannt war.
Es ist hier vielleicht überspitzt dargestellt, aber durchaus denkbar.

3. Die ultimative Aussage von der Triologie ist, das es keine Gewinner gibt, sondern nur Überlebende. Konflikte dieser Welt können nicht mit Gewalt gelöst werden, sondern nur mit Vernunft, Bildung und Respekt vor einander.

4. Zivilcourage und kritisches Denkvermögen würden helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?