Kann mir jemand das "Miller-Experiment"

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaube, dass ist das Experiment, in dem ein Gasgemisch, wie es in Urzeiten auf der Erde gewesen sein soll, eine sogenannte Urathmosphäre (die z.B. Methan enthält) in einem Glasbehälter mit Wasser elektrischen Entladungen (Blitzen) ausgesetzt wird. Nach längerer Zeit findet man im Wasser Kohlenwasserstoffverbindungen und sogar Aminosäuren, die ja für das Entstehen von Leben unabdingbar sind. Dieser Versuch soll zeigen, dass auf ganz natürliche Weise Grundbausetiene des Lebens entstehen können, das dabei kein besonderes "Lebensprinzip" von Nöten ist. Das Wasser mit den gelösten organschen Substanzen wird auch gern als "Ursuppe" bezeichnet. Durch Zusammenlagern und mit einander reagieren sollen dann die weitern Bausteine des Lebens entstehen.

Was möchtest Du wissen?