Kann meine eine Immobilienfinanzierung für die Türkei auch in Deutschland bei der Hausbank machen?

4 Antworten

Persönlich könnte ich mir vorstellen, dass das nicht geht. Die finanzierende Bank will das Objekt kennen das sie finanziert. Sie muss außerdem noch den Markt und die Lage beurteilen können. Die gerichtliche Durchsetzung ihrer Ansprüche, für den Fall das keine Zins und Tilgung mehr bezahlt würden, ist ebenfalls ein Problem. Sowie die anschließende Verwertung der Immobilie dürfte sich nicht so einfach realisieren lassen.

Ich weiß, dass die Iş-Bank in Deutschland zu ziemlich guten Konditionen Auslandsimmobilien (Türkei) finanziert. Man muss ein geregeltes Einkommen sowie 25% der Kaufpreissumme als Eigenkapital aufbringen können. Die Frage ob die Bank die Immobilie finanziert, hängt von dem Gutachten ab, welches die Bank in Auftrag gibt. Einfacher geht es schon fast nicht mehr. Der Service in den deutschen Filialen ist auch sehr gut. Die Bank sichert sich ab indem sie eine Hypothek eingetragen bekommt. Die Türkei hat ja schließlich auch ein Grundbuch. Zwangsvollstreckung etc. geht auch. Das Türkische Immobilienrecht hat anleihen an das Deutsche und Schweizer Recht.

Das hängt von Ihrer Hausbank ab. Die Deutsche Bank ist z.B. in der Türkei vertreten und wenn Ihre Bonität stimmt, wird Sie es bestimmt machen. Ansonsten gibt es einige Bausparkassen die Auslandsimmobilen von Deutschland aus finanzieren. Es ist, wie bei jeder Immobilie sind Sie für die Bank interessant?

Ja, es gibt sogar einige Banken die Objekte in der Türkei Finanzieren und das zu relativ guten Konditionen.

Was möchtest Du wissen?