Kann man selbst eine Waschmaschine anschließen/installieren?


28.07.2021, 12:53

Bilder


28.07.2021, 12:55

b


28.07.2021, 13:17

b


28.07.2021, 13:19

b


28.07.2021, 13:21

b


28.07.2021, 13:22

b


28.07.2021, 16:51

b


28.07.2021, 17:05

b

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo CB2016

Den Maschinendeckel kann man abnehmen. Meistens sind entweder seitlich oder hinten Schrauben, dann den Deckel entweder ein kleines Stück nach vorne oder hinten schieben und abnehmen.

Wurde die Transportsicherung entfernt?

Die Maschine muss mit der Wasserwaage aufgestellt  werden, dabei die Wasserwaage immer nur an den Kanten anlegen.

Wenn eine Waschmaschine oder Spülmaschine in eine Küchenzeile eingebaut werden soll dann geht man am besten so vor:

Maschinendeckel abnehmen und stattdessen eine selbstklebende Folie aufkleben.

https://www.myfolie.com/de/i/klebefolie-matt-weiss/?gclid=CjwKCAiAo5qABhBdEiwAOtGmbi4DI_uBtN6tej0MupMikBi6GP8a5G5WKAfNxzqzvIxEWr4o7UOR2BoC1qMQAvD_BwE

 

Den Fußboden am Aufstellungsort hinten mit der Wasserwaage messen, dann die Höhe links hinten und rechts hinten vom Boden bis zur Unterkante der Arbeitsplatte messen.

Die hinteren Füße der Waschmaschine genau nach diesen Maßen einstellen (abzüglich 2-3mm) und die Füße kontern.

Danach die gleichen Vorgänge bei den vorderen Füßen durchführen (allerdings ca 5mm abziehen) aber die Füße nicht kontern.

Dann schiebt man die Maschine in den Schrank und lässt links und rechts einen gleichmäßigen Abstand. Dann kann man mit der Wasserwaage, die man rechts und links vorne an die Kante hält die Maschine mit den vorderen Füßen ausrichten. Das geht relativ leicht wenn man sich aus einem Schraubenzieherheft und einem starken Schraubenzieher einen Hebel baut und damit die Maschine leicht anhebt. Dann kann man die vorderen Füße leicht verstellen. Wenn diese Füße eingestellt sind dann werden sie noch gekontert.

Beim Einschieben der Maschine die Schläuche immer nachziehen damit sie nicht hinter der Maschine eingeklemmt werden.

Wasserzu- und Ablauf anschließen:

Wenn ein Eckventil mit 3/4-Zoll (Bild 1) vorhanden ist kann man den Zulaufschlauch einfach anschrauben.

Wenn beim Siphon ein Anschlussstutzen vorhanden ist braucht man den Schlauch nur aufstecken und mit eine Schlauchklemme befestigen. (Bilder 2+3)

Für den Elektroanschluss genügt eine Steckdose, die aber nach Möglichkeit eine eigene Sicherung haben sollte.

Wenn wegen dem Anschluss noch Fragen bestehen dann könnet ein Bild von den vorhandenen Anschlüssen helfen um noch einen genaueren Rat zu geben.

Gruß HobbyTfz

Woher ich das weiß:Beruf – War 37 Jahre lang Servicetechniker für Weißwaren-Geräte
 - (Waschmaschine, Anschluss)  - (Waschmaschine, Anschluss)  - (Waschmaschine, Anschluss)  - (Waschmaschine, Anschluss)

Klasse Bericht v. Dir. MfG Shakira1965

3

Hallo HobbyTfz,

vielen Dank :) Schade, dass Du nicht meinen Nachbar bist :) Lach.

Ich vermute, ich muss ein paar Sachen vorab kaufen...

Ja, ich kann Dir gern Bilder schicken, wenn ich Probleme habe. Die Waschmaschine ist schwer :( und ich wohne alleine :(

Danke + Viele Grüße

Carla

1
@HobbyTfz

Hallo HobbyTfz,

vielen Dank für die Bewertung :)

Mir ist aufgefallen (ich war in der Mittagspause zuhause), dass die Länge der Waschmaschine (59.5 cm) fast die Länge des Platzes für die Waschmaschine unter der Arbeitsplatte (ca 60 cm) ist. Leider werde ich keinen Abstand haben.

Danke für Deine Meinung + Viele Grüße

Carla

1
@CB2016

Unterbaufähige Waschmaschinen haben normalerweise ein kürzeres Gehäuse (meistens nur 55cm tief) und die Anschlüsse für Strom, Zulauf und Ablauf werden bis zu einer Höhe von ca. 20 cm hinten unten rausgeführt

0

Ja, seitlich und/oder hinten die Schrauben am Deckel lösen und Deckel nach vorne abschieben. Voila.

Schlauch auf Wasserhahn schrauben, Wasser mal aufdrehen und Dichtheit prüfen.

Abwasserschlauch an Siphon mit Schelle befestigen oder mit Ablauf in der Wand verschrauben und WaMa mal spülen lassen und Dichtigkeit des Ablaufs checken.

Alles ganz einfach.

Edit: Wenn du die originale Platte entfernst, würde ich eine flache Abdeckung/Brett draufmachen, damit in der Küche nicht versehentlich mal was reintropfen kann.

Wow...das klingt sehr technisch & sportlich an:) Danke Dir. Ich folge deinen Anweisungen morgen. VG Carla

1

Übrigens ist der Anschluss problematisch: ich muss erstens die Maschine rein & dann alles unter der Küchenspüle anschließen, oder umgekehrt?

Soll ich auch die Maschine auf eine Antivibrationplatte legen? Danke + Gute Nacht :))

0
@CB2016

Schläuche und Kabel parallel zum Reinschieben in die Lücke durchfädeln und nichts abknicken. Anschließen erst, wenn die Maschine richtig steht.

Auf die Antivibrationsmatte würde ich verzichten. Aber bitte die kleinen Füßchen unter der Maschine durch rein- und rausdrehen so justieren, dass die Maschine gerade und ohne zu wackeln steht, sonst poltert sie beim Schleudern und wandert.

1

Normalerweise kann man es selber anschließen. Wasserschlauch und Stromstecker. schau ein paar Youtube Videos an. Beim Herd nicht selber versuchen, Starkstrom..

Nein, wenn es kein Unterbaugerät ist, dann dient der Deckel z.b. der Stabilisierung beim Schleudern.

Theoretisch kann man es selbst anschließen, da es aber unklar ist, ob es ein Unterbaugerät ist, würde ich es an deiner Stelle sein lassen!

Hab ich noch nie gehört oder erlebt, dass der Deckel irgendwas stabilisiert...

0
@T3Fahrer

Aber mit Deckel ist es kein Unterbaugerät. Und da das die FS nicht weiß, würde ich nicht dazu raten, das Teil selbst anzuschließen 🙂

0
@lelusi
Aber mit Deckel ist es kein Unterbaugerät. 

Das kannst du so allgemein nicht sagen. Fast alle Unterbaugeräte sind auch Unterbaugeräte, nicht nur UB, können also auch solo stehen und haben deshalb trotzdem einen Deckel dabei. Hab bisher noch keine Maschine gesehen, die nicht hätte druntergeschoben werden können...

1

Maschinendeckel kann man jederzeit abnehmen ohne die Funktion zu beeinflussen, der Deckel stabilisiert nichts

0

Die Wahrscheinlichkeit, dass Du dabei einen Fehler machst und einen Wasserschaden in Höhe von mehreren tausend Euro verursachst, liegt bei etwa 30%

Eventuell solltest Du jemanden damit bemühen der sich damit auskennt.

Ja Du hast recht...ich habe darüber nachgedacht, danke!

0

Was möchtest Du wissen?