Kann man nicht zahlen beim Friseur wenn man mit dem Ergebis nicht zufrieden ist?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

hallo

Also zahlen musst du auf jeden Fall denn sonst machst du dich strafbar.Wenn dir jemand die Haare schneidet ist das eine Dienstleistung.Das wäre wie wenn du in einem Restaurant nicht bezahlst oder einem Taxichauffeur kein Geld geben würdest.

Du kannst es auch nicht rechtfertigen wenn es dir nicht gefällt,denn du hast dich in ihre/seine Hände gegeben und musst das Ergebins akzeptieren weil dich niemand gewzungen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verlangen kannst Du bekommen nicht. Du musst dem Dienstleister zuerst ZWEI Nachbessungen zubilligen, erst dann kannst Du Geld verlangen. Wird er Dir trotzdem kaum zurüchgeben, sondern sich auf einen Rechtsstreit einlassen. Wer was will, muss beweisen, nicht behaupten. Also brauchst Du einen teuren Gutachter u.s.w. Das stehst Du am Ende nicht durch. Billiger ist ein Wechsel zu einem anderen Friseur. bei der augenbraue ist dass allerdings was anderes, ich glaube da wird jeder friseur dir das geld geben^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

soweit ich weiß, ist das so:

wenn der friseur so schneidet wie du es ihm gesagt hast und du trotzdem nicht zufrieden bist, musst du zahlen. Schließlich kann der Friseur ja nichts dafür, wenn dir der schnitt den du wolltest nicht gefällt.

Macht der Friseur allerdings schnittfehler und vermasselt die ganze Frisur musst du glaub ich nicht zahlen.

Aber keine Garantie, dass das stimmt, ich habs irgendwo mal gehört/gelesen etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn wirklich ein Fehler passiert, dann wird man sich einigen. Man sollte aber diskret mit ihm darüber reden, so dass es nicht jeder mitbekommt. Aber einfach nur unzufrieden sein, damit man nichts zahlen muss, - das wird schon mal klappen. Aber es spricht sich herum und irgendwann wird man bei vielen auf einmal dich höflich wieder hinausbitten, wenn du kommst. Das kann dann schon etwas blamabel und peinlich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

als aller erstes würde ich an deiner stelle erst mal deutsch schreiben lernen.frisör gibt es nicht ,aber friseur schon.wenn irgendetwas schief geht,deiner meinung nach,dann mußt du vor gericht beweisen,das der friseur dir die haare nicht so gemacht hat,wie du es wolltest.wenn du ihm verschneiden nachwiesen willst,dann mußt du selbst schon sehr viel ahnung von haarschnitten haben.du mußt generell immer bezahlen.der friseur kann dir einen cindy crawford haarschnitt machen,aber du siehst leider aus wie cindy aus mahrzahn,dafür kann ja der friseur nichts.ok???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Blubberli 23.07.2011, 12:07

@sisugak: Es heißt nachweisen u. nicht "nachwiesen"! Außerdem steht am Satzanfang immer ein Großbuchstabe. Ganz zu schweigen von den sonstigen Grammatik- und Form Fehlern. Bevor du also jemand anderen auf seine Deutschkenntnisse aufmerksam machst, erstmal an die eigene Nase greifen, ok?!

0

Wenn ein Fehler vorliegt, wie im Fall deines Freundes, hätte er nicht zahlen müssen.

Im Gegenteil: Er hätte den Friseur verklagen können.

Aber das muss natürlich schon begründet und nachvollziehbar sein.

Einfach zu sagen, das gefällt mir aber nicht, reicht nicht aus. Sonst würde das ja jeder machen.

Da du vor einem Spiegel sitzt, hast du außerdem während der ganzen Zeit die Möglichkeit, aktiv ins Geschehen einzugreifen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anstandshalber sollte man schon zahlen. Aber nochmal hingehen würde ich halt nicht!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rein teoretisch könntest du ihn wegen Körperverketzung anzeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also.. Bei allen Fehlern die der Frisör macht musst du nicht zahlen.

z.b hat mir eine mal ausversehen ins ohr geschnitten.. Anzeige, 300 €schmerzensgeld. ;)

Aber wenn er oder sie es so macht wie du es wolltest muss du trotzdem zahlen. =)..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@sisugak: Es heißt nachweisen u. nicht "nachwiesen"! Außerdem steht am Satzanfang immer ein Großbuchstabe. Ganz zu schweigen von den sonstigen grammatikalischen- und förmlichen Fehlern Bevor du also jemand anderen auf seine Deutschkenntnisse aufmerksam machst, erstmal an die eigene Nase greifen, ok?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das Problem hatte ich mal...... es war zukurz geschnitten...... ich war sauer und aufgebracht.... ich hab dann nur die Harrwäsche bezahlt....... aber eigentlich wäre auch nichts o.k gewesen......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?