Kann man mit 17 noch Fußballer werden?

5 Antworten

Hallo,bin etwas spät dran aber besser als nie^^ wollte deine Frage unbedingt beantworten. Ich habe auch den Traum einmal Profifußballer zu werden.Ich bin 19 und habe mit 17 erst wieder angefangen.Ich spiele zwar schon Fußball seitdem ich 6 Jahre alt bin regelmäßig im Verein,habe aber mit 15 im Verein aufgehört und hab nur noch oft in der Freizeit gespielt. In den Jahren habe ich natürlich dann auch logischerweise ziemlich nachgelassen und hatte eine ganz ganz schlechte Form.Als ich dann wieder anfangen wollte sagten mir viele dass ich es nicht zum Profi schaffe oder nicht gut genug mit Fußball verdienen werde, da ich schon zu alt sei und in einer zu niedrigen Liga spiele.Doch ich habe nicht darauf gehört.Ich habe mit 17 in der B-Jugend Kreisliga begonnen.Das war sehr gut für mich, da die Kreisliga ja von den Fähigkeiten und Leistungen der Spieler her eine durchschnittliche gute Liga für den Anfang war.Mein Ziel war es und ist es bis heute noch, mich immer zu verbessern und immer mehr dazu zulernen.Und das hat mich sehr gefördert.Ich habe wieder eine gute Form gekriegt und habe mich verbessert.Wir wurden 3.Platz, haben immer sehr gut gespielt und ich habe mich individuell sehr verbessert (wurde schneller als ich es schon war, habe taktisch dazu gelernt,meinen Schuss verbessert,bessere Technik,mehr Ausdauer).Heute bin ich 19 und habe den Verein gewechselt.Ich habe mit 18 ein Probetraining bei einer A-Jugend Mannschaft gemacht die in der Landesliga spielte und wurde genommen.Das war natürlich eine Umstellung für mich ,da die Landesliga für mein Alter und meiner Situation eine gute Liga war.Ich hatte öfter Training,das Training war anstrengender und die Forderungen des Trainers war auch höher als sonst.Trotzdem habe ich es durchgezogen und mich in so gut wie allen für mich wichtigen Sachen sehr verbessert .Ich wurde Stammspieler und wir spielten eine sehr gute Saison.Nach der Saison durfte ich als einer von 3 A-Junioren einen Vertrag für die 1.Herrenmannschaft unterschreiben, die in der Bayernliga spielen.Ich bin zurzeit kein Stammspieler,weil es natürlich erfahrenere und bessere auf meiner Position gibt. Dennoch kriege ich meine Einsatzzeiten und habe einen sehr guten Draht zu den Trainern und Spielern.Unser Cheftrainer sieht dass ich sehr lernwillig und zielstrebig bin.Er sagte mir dass er mir viel beibringen will und mit mir für die nächste Saison sicher planen will wenn alles gut läuft und er bis dahin noch Trainer ist.Mittlerweile habe ich auch einen Spielerberater der mir in allem sehr hilft,vor allem was die Zukunft betrifft.In diesen Jahren habe ich auch nach meinem Quali die Mittlere-Reife gemacht.Ich bin sehr glücklich und stolz auf mich, denn ich habe es für viele überraschen weit geschafft.Und ich will noch mehr... Mein Tipp für dich wäre dass du einfach machst was DU willst und auf keinen hörst der dir schlechtes oder erniedrigendes einredet.Ich bin und war noch nie ein Ausnahmetalent,ich bin aber ein guter Spieler und ich arbeite und trainiere hart. Du musst aber auch ehrlich mit dir sein und wissen ob du es wirklich packen könntest und das nötige Können hast.Es gehört auch ein bisschen Glück dazu denn es könnte auch je nach Situation etwas passieren (Schaffst keinen Abschluss,Verletzung,kein Geld,Schulden...).Setzt dir Ziele,verbessere dich,such dir Vereine.Es gibt Möglichkeiten Profi zu werden.Informiere dich.Vielleicht kannst du dir einen Berater besorgen.Und nochmal : Lass dir von keinem was schlecht reden. Es ist natürlich auch wichtig einen guten Abschluss oder eine gute Lehre zu haben falls etwas passiert oder du es nicht mehr willst.Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg.

Danke dir sehr für deine Antwort, also stimmt es, dass wenn man was unbedingt will, dass es dann auch funktioniert..

Freue mich sehr für dich hoffe du bleibst weiterhin dran und verletzt dich nicht oder so

mfg

0

Einen Versuch ist es immer wert , natürlich solltest du auch viel in der Schule machen , falls es nicht klappt . Wenn du das nötige Talent dafür hast und sehr sehr viel übst , würde ich nicht behaupten das es unmöglich ist . Wie weit du es schaffst , liegt letztendlich aber bei dir.

Ahso oke dankeee für deine Antwortttt :)

0

"...ob es mit 17 jahren anfangen auch möglich ist?"

Ja, warum nicht? Man kann auch mit 30 noch anfangen.

"...um später mal großer Fusballer zu sein..."

Das ist natürlich sehr fraglich. Auch von denjenigen, die mit 4 Jahren anfangen, schaffen es nur sehr wenige, Profi zu werden. Und mit 17 hat man dann natürlich schon einen großen Rückstand. Wobei du interessanterweise das Wort Profi gar nicht benutzt hast.

Ahh klingt gut dankeee für deine antwooort :D

0

Tennis anfangen mit 17

Also ich wollte mit dem tennis anfangen eig schon seit längerem aber irgendwie hab ich mich nie getraut auch weil mein vater immer wollte das ich fußballer werde jetzt bin ich aber zu dem entschluss gekommen es zu versuchen und wollte euch fragen ob ich es mit 17 schaffen kann vllt sogar profi zu werden ich weiß das es sehr sehr schwer ist aber was die kondition und beinarbeit angeht bin ich glaub ich mehr als bereit weil ich schon seit dem ich 5 bin fußball spiele im verein

...zur Frage

Frage zu Kampfsportarten - Deutschland vs asien

Ich habe von einem bekannten gehört das viele Kampfsportarten in Deutschland einfach nur abgefälschte und "zensierte" versionen sind. Man bekommt nie die "echten" Kampfkünste beigebracht. Es gibt ja Ninjutsu und wie sie alle heißen(ich habe die Namen nicht alle im Kopf), manche von den Kampfsportarten wurden nur entwickelt um andere Menschen zu töten. Das Ziel des lernenden ist zum einen die selbstverteidigung und zum anderen den tot des Gegners herbei zu wirken. Manche Kampfsportarten kennen dahingehend auch keine fairnes, hier geht es um den Sieg und zwar mit allen Mitteln und nicht um den sportlichen aspekt, hier lernt man zu überleben und zwar mit allen Mitteln.

Weil mich die effektivität dieser Kampfsportarten doch reizt und ihre Geschichte sich recht interessant anhört habe ich mich dahingehend ein wenig informiert und habe in erfahrung gebracht dass solche exotischen meist aus dem asiatisch stammenden kampfsportarten in Deutschland garnicht so richtig existieren. Einem wird mehr das verkauft und geboten was ein westlicher Mensch sich unter Ninjutsu(oder was auch immer) vorstellt, es wird ihm nicht das tatsächliche Ninjutsu(oder was auch immer) beigebracht. Da in Deutschland lediglich der sportliche aspekt und die selbstverteidigung stehen soll. Es soll den Menschen garnicht die tatsächliche Kampfkunst beigebracht werden, sondern eben nur die abgespeckte "ungefährliche" version. Das halbiert jedoch die kampfkunst und das wissen darum kann nicht perfektioniert werden darum bestehen solche in Deutschland angebotenen Kurse nicht nur aus der einen Kampfsportart sondern sind viel mehr ein mischmasch aus dem was man sich darunter vorstellt.

Das lässt in mir den Eindruck erwecken das jemand der die orginale asiatische Kampfsportart gelernt hat einem der es in Europa gelernt hat immer überlegen sein wird, da er eben ALLES lernt und wir hier nur so halb.

Ist das tatsächlich so? Kennt sich da jemand aus? Letzten endes bezahlt man ja auch dafür es zu lernen da finde ich es ein bisschen unverschämt den vollen preis für die halbe leistung zu verlangen bzw für ein mischmasch aus verschiedenen dingen um irgendwie ein ganzes zu schaffen.

Ich hoffe mir kann da jemand mehr dazu erzählen.

...zur Frage

Gewicht als Fußballer?

Hey Leute ich bin 17 Jahre alt und spiele Fußball. Das möchte ich auch so gut wie möglich tun. Mache nebenbei auch noch Krafttraining. Bin 1,82 und wiege nach einem 3 Tägigen Magen-Darm Infekt nur noch 70 KG. Ist das angemessen als Fußballer? Spiele LM und bin relativ schnell. Habe auch mal so um die 73 KG gewogen , wo ich sehr viel Kraft und weniger Ausdauer trainiert habe. Dadurch konnte ich aber kaum Fußball spielen.

Ich habe schon Muskeln, denke aber das ich zu wenig wiege?!

...zur Frage

welche kampfkunst mit 17 anfangen?

ich wollte eine kampfkunst erlernen, um mich im notfall zu verteidigen und um selbstbewusster zu werden. es sollte etwas sein, wo ich ohne waffen kämpfen kann und auch stärkeren gegnern überlegen bin. ich bin allerdings schon 17, ist das zu spät, so etwas anzufangenn?

ich habe mich informiert, welche kampfsportarten es in meiner gegend gibt, aber bei der vielzahl von angeboten kann ich mich nicht entscheiden. hier mal die ergebnisse:

Aikido

Jiu-Jitsu

Judo

Karate

Kung Fu

Wing Tsun

hat einer von euch erfahrung mit einer dieser sportarten gemacht? könnt ihr mir techniken für die jeweilige sportart nennen (, boden-, schlag- würge-, wurftechnik etc)? und was spricht für diese sportart?

...zur Frage

Nach 2 Jahren wieder mit dem Fußball anfangen?

Hallo , ich habe 10 Jahre aktiv und sehr erfolgreich Fußball gespielt und vor 2 Jahren aufgehört da ich kein Spaß mehr dran hatte. Nun vermiss ich den Fußball aber tag täglich und würde gerne wieder einsteigen , würde ich es schaffen nach einigen Monaten meine alte Leistung wieder zu kriegen oder ist es dafür jetzt zu spät? Zu meinem Alter ich bin 17.

...zur Frage

Trotz übergewicht fußballverein gehen?

Hey,ich bin übergewichtig so 10-15kg ca. und wollte zu einem fußballverein gehen um abzunehmen.Allgemein fußball macht mir sehr viel spaß.Jetzt kommt meine eig. frage. Ich werde naja wie soll ich das sagen "schnell" müde obwohl ich finde es nicht so schnell und ich dachte mir ich laufe ein bisschien um kondition aufzubauen.Wenn man ja alles bezahlt und wegen der kondtion rausgeschmissen wird is ja auch blöd aber als ob sie mich "rausschmeißen"?Um jede Antwort würde ich mich freuen:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?