Gibt es eine Europäische Kampfkunst?

8 Antworten

Sie wird wieder entdeckt. Zum Beispiel das traditionelle Schwertfechten. Sie ist teilweise in Vergessenheit geraten. Das beinhaltet nicht nur den Kampf mit Langschwert. Auch teilweise Waffenlose Künste..z.b Boxen und Ringen. Früher dienten Boxen und Ringen der Wehrertüchtigung, aber wurden auch bei Gerichtlichen Zweikämpfen praktiziert. Auch Savate oder Sambo sind Europäisch, allerdings ,,recht junge,, Kampfsportarten. Auch gibt es noch Bata..oder so ähnlich. Irischen Stockkampf. Eine fast vergessenen Kampfkunst, die jetzt Wiederendeckt wird. Es gibt ein interesantes Buch dazu..,, Chroniken alter Kampfkünste,,,( mist..lange nicht mehr altdeutsche Buchstaben gelesen). Dort sind Zeichnungen und Texte aus Schriften alter Meister aus den Jahren 1443-1674 nachgedruckt. (z. B. Talhoffers Fechtbuch- Meister Ott,s Ringkunst). Oder Selbstverteidigungspraktiken aus Albrecht Dürers Fechtbuch ( von 1512). Dabei wirst du feststellen, das die gezeigten Techniken den ihrer asiatischen Kollegen in nichts nachstanden.

Hallo! Kurzer Kommentar zu Wing Do, ist eine abwandlung von Wing Chun, also alles nur im Ursprung nicht Europäisch! Ju Jutsu ist eigentlich eine abwandlung von Jiu Jitsu und wurde im 18ten Jahrhundert von Seeleuten aus Japan mitgebracht. Savate (franz. Fusskampf), Boxen, Ringen, Fechten - ursprünglich nur eine Bezeichnung für Kampf oder Kampfform, also auch waffenlos möglich, sind europäisch. Auch viele Combat Techniken findet man bereits in mittelalterlichen Schriften und Zeichnungen. Gun-Kata, ha!ha! - Wohl zu viele Sci-Fi Filme bzw. den einen bestimmten zu oft gesehen, wie!?

Ja, die gab und gibt es. Durch die frühe Feuerwaffenentwicklung ist sie aber zurückgegangen und wird jetzt gerade wiederentdeckt.

Ringen und Boxen sind ja europäisch. Ebenso Savata (Boxe francaise), eine Art französisches Kickboxen. Fechten ist auch europäisch, bildet aber fast nur die Französische Fechtschule mit leichten Waffen ab, ein bisschen auch die Italienische. Die Deutsche Fechtschule mit Langschwert und vielen anderen Waffen wird gerade rekonstruiert. Daneben gab es noch weitere Säbelschulen.

Daneben gibt es alle möglichen Stockfechtschulen wie Jogo do Pau und La Canne, lokale Ringerstile wie das Schwingen sowie sowjetische und russische Kampfkünste wie Sambo und Systema.

Gibt es 5, 6 oder 7 Kontinente?

Man hat mir früher in der Schule beigebracht, dass es 7 Kontinente gibt (Nordamerika, Südamerika, Asien, Europa, Australien, Antarktis und Afrika). Nun meinte ein Freund, es seien nur 5 (Amerika, Asien, Europa, Australien und Afrika) und als ich meine Mutter fragte meinte sie auch 5, aber man könnte auch die Antarktis mitzählen (also 6 Kontinente). Welche Antwort ist richtig, wenn es überhaupt eine richtige Antwort gibt? Denn niemand scheint sich einig zu sein. Vielen Dank im Voraus :)

...zur Frage

Menschenaffe in Südamerika

Weshalb leben Menschenaffen nur in Afrika und Asien?

...zur Frage

was ist besser für eine Frau als Selbstverteidigung? Kung FU oder Karate oder Judo oder Taekwondo?

was kann man da empfehlen?

...zur Frage

Frage zu Kampfsportarten - Deutschland vs asien

Ich habe von einem bekannten gehört das viele Kampfsportarten in Deutschland einfach nur abgefälschte und "zensierte" versionen sind. Man bekommt nie die "echten" Kampfkünste beigebracht. Es gibt ja Ninjutsu und wie sie alle heißen(ich habe die Namen nicht alle im Kopf), manche von den Kampfsportarten wurden nur entwickelt um andere Menschen zu töten. Das Ziel des lernenden ist zum einen die selbstverteidigung und zum anderen den tot des Gegners herbei zu wirken. Manche Kampfsportarten kennen dahingehend auch keine fairnes, hier geht es um den Sieg und zwar mit allen Mitteln und nicht um den sportlichen aspekt, hier lernt man zu überleben und zwar mit allen Mitteln.

Weil mich die effektivität dieser Kampfsportarten doch reizt und ihre Geschichte sich recht interessant anhört habe ich mich dahingehend ein wenig informiert und habe in erfahrung gebracht dass solche exotischen meist aus dem asiatisch stammenden kampfsportarten in Deutschland garnicht so richtig existieren. Einem wird mehr das verkauft und geboten was ein westlicher Mensch sich unter Ninjutsu(oder was auch immer) vorstellt, es wird ihm nicht das tatsächliche Ninjutsu(oder was auch immer) beigebracht. Da in Deutschland lediglich der sportliche aspekt und die selbstverteidigung stehen soll. Es soll den Menschen garnicht die tatsächliche Kampfkunst beigebracht werden, sondern eben nur die abgespeckte "ungefährliche" version. Das halbiert jedoch die kampfkunst und das wissen darum kann nicht perfektioniert werden darum bestehen solche in Deutschland angebotenen Kurse nicht nur aus der einen Kampfsportart sondern sind viel mehr ein mischmasch aus dem was man sich darunter vorstellt.

Das lässt in mir den Eindruck erwecken das jemand der die orginale asiatische Kampfsportart gelernt hat einem der es in Europa gelernt hat immer überlegen sein wird, da er eben ALLES lernt und wir hier nur so halb.

Ist das tatsächlich so? Kennt sich da jemand aus? Letzten endes bezahlt man ja auch dafür es zu lernen da finde ich es ein bisschen unverschämt den vollen preis für die halbe leistung zu verlangen bzw für ein mischmasch aus verschiedenen dingen um irgendwie ein ganzes zu schaffen.

Ich hoffe mir kann da jemand mehr dazu erzählen.

...zur Frage

Bastellideen mit Kinder zum thema: Weltreise

Suche Bastellideen oder einfach Ideen um die Kinder zu unterhalten zu folgenden Kontinenten oder Länder :)

  • Europa
  • Amerika
  • Südamerika
  • Afrika
  • Asien
  • Neuseeland / Australien

Lg :)

...zur Frage

Unterschiede Jiu-Jitsu-, Karate- und Judoanzügen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?