Kann man in Ethanol schwimmen?

5 Antworten

Nein. Es würden 20% Auftrieb fehlen, und auch die Ruderbewegungen wären wegen der geringeren Dichte uneffektiver. Man würde sehr schnell untergehen, längst, bevor die toxische Wirkung einsetzt.

Möglich, dass ein sehr kraftvoller Schwimmer eine kurze Distanz überwinden könnte, etwa nachdem er in Mordabsicht in ein Becken gestossen worden wäre.

Aber "Wasserschlucken" in 96% Ethanol würde das Schwimmen wohl sehr rasch verunmöglichen und die Schleimhäute dermassen angreifen, dass man nicht mehr Herr seiner Sinne wäre.

Atmen und Sehen wären in dem Dunst darüber wohl nach kurzer Zeit unmöglich - und das, obwohl es aller Anstrengung bedürfte, den verminderten Auftrieb durch Schwimmen zu kompensieren.

ja man kann drin schwimmen is aber verschwendung ;)

Wie groß müsste die Dichte sein?

Ein 50 cm3 ( Kubikzentimeter ) fassender Körper taucht beim Schwimmen auf Wasser mit 40cm3 unter die Oberfläche. - Gewichtskraft = 0,4 N - Dichte = 0,8 g/cm3

Wie hoch müsste die Dichte sein , damit er schwebt ?

Danke

...zur Frage

Ethanol in Wasser Experiment?

Hey Leute,

unser Thema in Chemie ist grade Alkohole und eigentlich ist das auch ziemlich einfach, aber manchmal habe ich so Phasen (wie jetzt) da verstehe ich die einfachsten Dinge nicht.

Letzte Stunde haben wir ein "Experiment" gemacht. Unsere Lehrerin hat eine Petrischale mit Wasser auf den Overhead gestellt und mit einer Pipette Ethanol reingetröpfelt.

Dann hat man eine Bewegung der Wasseroberfläche gesehen (von alleine, nicht die Wellen von den tropfen oder so) und nach einer Weile war wieder alles "ruhig" Als sie dann gerührt hat, hat man die selbe Bewegung gesehen und danach wieder "Stille".

Ich weiß jetzt, dass Ethanol gut in Wasser löslich ist, wegen den Wasserstoffbrücken, aber was ist die Bewegung? Ich war jetzt bei Diffusion angekommen aber irgendwie hat meine Lehrerin nichts dazu gesagt (sie hat die Angewohnheit die Lösungen schon halb zu sagen^^)

Dann dachte ich, dass ist die Bewegung der Moleküle, die sich drehen um die Brücken zu bilden, aber das müsste ja heißen, dass sich die Brücken beim Rühren schon wieder lösen und ich dachte, die Kräfte sind etwas größer.

Jetzt hab ich mich fast verschwafelt, jedenfalls wäre es lieb, wenn ihr mir das erklären könntet. Was bewegt sich da? Und welche Rolle spielen die Wasserstoffbrücken?

Danke :)

...zur Frage

Auftreibskraft - Wieso bleibt die Waage gleich?

Es sind zwei AUfgaben..

Zur ersten:

Müsste die Waage nicht weniger zeigen? Der Holzklotz verdrängt ja eine Masse von Wasser dessen Volumen des Holzklotzes entspricht. Holz hat aber eine geringere Dichte als Wasser somit müsst ja die Waage weniger anzeigen

Zur zweiten:

Wenn 50 ml verdrängt werden, dann müsste das Volumen doch 50ml betragen.. Wenn der Stein sinkt verdrängt er doch nur so viel Wasser wie seine eigene Gewichtskfraft also 30g.. Kann mir jemand beides erklären?

...zur Frage

Ist Ethanol auch ein reiner Stoff?

Hallo, in Wikipedia heißt die Definition für einen reinen Stoff:

Als Reinstoff bezeichnet man in der Chemie einen Stoff, der einheitlich aus nur einer chemischen Verbindung oder einem chemischen Element zusammengesetzt ist.

Okey, dann müsste laut der Definition auch Ethanol ein reiner Stoff sein?!

...zur Frage

Wo ist der Unterschied zwischen Methanol und Ethanol?

Ich habe eine Frage zu den Alkoholen. Wo ist der Unterschied. Was sind Ihre Eigenschaften ? Ist Methanol auch berauschend und müsste dann genau so verboten werden beim Autofahren usw.? Ich habe keine Ahnung und meinen Lehrer will ich nicht fragen der ist eher nicht so nett ;D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?