wieso hat ethanol einen geringeren siedepunkt als wasser?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ethanol hat einen unpolaren Ethylrest, welcher nur geringe Wechselwirkungen eingeht. Des weiteren bildet Wasser mehr Wasserstoffbrückenbindungen aus, welche zudem ein wenig stärker sind.

"mehr" ist fast untertrieben, es sind ca. doppelt so viele.

0

Weil Wasser eine stärkere Verbindung hat als Alkohol, würde ich sagen. Angabe allerdings ohne Gewähr^^

Die Wasserstoffbrückenbindung ist bei Wasser relativ stark.

Um noch etwas genauer zu werden.

Der Sauerstoff im Wasser zieht die Elektronen des Wasserstoffs tatsächlich räumlich näher an sich heran und bildet dadurch stärkere Dipole als es im Ethanol der Fall ist.

0

Wasser bildet Wasserstoffbrückenbindungen

Sobald dem Wasser etwas dazugefügt wird, steigt der Siedepunkt.

Wieso hat ein Gemisch aus Wasser und Ethanol dann einen geringeren Siedepunkt als Wasser? Passt also nicht ganz ...

3
@musicmaker201

Das Gemisch aus Wasser und Äthanol hat deswegen einen niedrigeren Siedepunkt als Wasser, weil Äthanol allein schon einen niedrigeren Siedepunkt als Wasser hat und zuerst siedet !

0

Was möchtest Du wissen?