Kann man das zeichnen verlernen?

3 Antworten

Verlernen wirst Du es nicht, aber einrosten. Aber wenn Du wieder die Zeit findest und wieder regelmaessig zeichnest, wird es auch wieder lockerer, also keine Sorge.

Nein kann man nicht.

Allerdings rostet man ein wenig ein. Figuren, geschwungene Linien, eben der eigene persönliche Duktus gehen einem beim Wiederaufnehmen der Zeichentätigkeit erst mal etwas ungelenk von der Hand. Die Linien wirken in den ersten paar Minuten zittrig. Und darüber ärgert man sich, weil man weiß, dass man es früher besser, "geschwungener" konnte.

Dass man das Zeichnen verlernt habe, ist zwar Einbildung, aber der Ärger darüber ist echt.

Man kommt aber sehr schnell wieder rein, weil man das Zeichnen nicht verlernt hat, man aber halt wieder in die alten Bewegungsabläufe reinfinden muss.

Und freilich, während der Auszeit entwickelt man sich nicht weiter, was schade ist.

Nein, aber fehlende Übung kann einen "verunsichern".... ich zeichene Bleistiftportraits, zum Weihnachtsgeschäft am meisten, die ersten dauern jedes Jahr etwas länger.... dann komme ich langsam wieder rein und alles läuft wieder rund und ich brauch dann nur noch die Hälfte der Zeit.

Hilfe was kann ich nur zeichnen?

Ich zeichne seit ein Paar Monaten Portraits und mache Fortschritte,aber das Problem ist halt,dass mein Vater will,dass ich ihn zeichne.Aber ich kann das nicht,ich habe vorher einfache Gesichter gezeichnet (meiner Meinung nach,waren die Personen einfach zu zeichnen die ich vorher gezeichnet hab),sein Gesicht ist irgendwie zu schwierig.Was soll ich nur tun,ich habe so Angst ihn zu enttäuschen.Kann ich vielleicht stattdessen was anderes malen?Aber was?Habt ihr Ideen was ich zeichnen könnte?Es sollte nicht zu schwer sein,ich kann nicht unter Druck zeichnen und er möchte ein Bild haben,aber er kommt halt schon morgen zu uns zu Besuch (meine mom und mein dad sind geschieden).Ich bin verzweifelt 😭

...zur Frage

Wie lange braucht man um gut zu zeichnen ?

Hallo,da ich früher sehr gerne gezeichnet habe,würde ich ganz gerne wieder anfangen. Nun zu meiner Frage: Wie lange braucht man,um ungefähr so gut zeichnen zu können,wie auf dem Bild zu sehen ist. Zudem wäre es nett wenn mir jemand sagen könnte was ich dafür alles an Materialien brauche. Für Antworten bedanke ich mich im Voraus ^^

...zur Frage

Bin ich talentiert bezüglich zeichnen?

Das Bild habe ich vor kurzem gezeichnet, nun frage ich mich ob ich gut zeichnen kann. Eigentlich bin ich nicht der Meinung, aber einige meiner Freunde und auch Lehrer meinen ich bin Seher talentiert. Was meint ihr?

...zur Frage

Panikattacken.. Druck im Kopf?

Guten Morgen ihr Lieben,

Ich bin 22 Jahre alt, rauche und bin etwas übergewichtig (10kg sind aber schon unten)

Seit August letzten Jahres leide ich unter Panikattacken. Hab ständig Angst einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt zu bekommen. MRT Kopf war in Ordnung im August und Herzultraschall, EKGs und Blut bis jetzt immer alles ok. Seit Wochen habe ich einen starken Druck im Kopf und bin wie benommen und habe Schwindel. Dann denke ich natürlich jedes Mal ich bekomme gleich einen Schlaganfall... meine Panikattacken sind schon viel weniger geworden deswegen frage ich mich ob die Symptome wirklich von der Angsterkrankung kommen? Kann mir jemand helfen oder kennt das jemand? Wäre schön wenn mir jemand etwas die Angst nehmen könnte..

Schönes Wochenende

...zur Frage

Angst zeichnen zu verlernen?

Hallo,

ich habe Angst das Zeichnen zu verlernen. Ich zeichne Mangacharaktere und bin in der 'Entwicklungsphase'. Meine Zeichnungen werden eigentlich immer besser, aber zurzeit hab ich irgendwie keine Lust zu zeichnen. Ich versuche trotzdem zu zeichnen, damit ich es irgendwie nicht verlerne, aber zurzeit entsteht nicht gutes (wenn ich keine lust habe, kann ich keine bilder zeichnen). Kann man es verlernen? Wenn ja, ab welchen Zeitraum? Wie oft sollte man zeichnen? Danke im Vorraus :)

P.S : Fragen über fragen :D aber ich freue mich für jede hilfreiche antwort

...zur Frage

Trotz Volljährigkeit ein Tattoo stechen lassen, Angst vor Eltern und deren Reaktion?

Hallo, zu aller erst ich bin 20 Jahre alt und bräuchte somit keine Erlaubnis dafür, ich hab mir schon seit 3 Jahren Gedanken gemacht darüber, dass ich mir ein Fan Tattoo stechen lassen möchte (da mir die Musik auch in schweren Zeiten geholfen hat und vor allem auch über das Aussenseiter und Mobbing geholfen hat damit umzugehen/ zu kämpfen und es mich die ganze Kindheit schon begleitet, Eminem) allerdings wohne ich noch zu Hause und mache eine schulische Ausbildung und bin auf meiner mom drauf angewiesen, mein Vater wohnt nicht bei uns aber bekomme von ihm unterhalt. Ich hab am allermeisten Angst vor den Reaktionen meiner mom, da die bestimmt in Luft aufgehen wird :/. Habe daher überlegt es an einer unauffälligen stelle zu machen an der man es nicht sehen würde, aber sie hat damals sogar das mit mein industrial piercing auch rausbekommen und war stock sauer, heute ist sie aber zumindest nicht mehr gegen ohrpiercing .Sollte ich mir es trotzdem stechen lassen ? Habt ihr Tipps wie ich mich verhalten sollte in dieser schwierigen Situation?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?