Kann man 3 Klassen überspringen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Hallo,

in meinem Umkreis in der Schule etc. habe ich es ehrlich gesagt nie mitbekommen, dass überhaupt jemand eine Klasse übersprungen hat. Ich sehe auch ein paar Schwierigkeiten beim überspringen

- Schulstoff: In jeder Klassenstufe lernt man neue Dinge. Selbst als Einser Schüler ist es schwer sich den Kram selber anzueignen. Viele sind in einem Bereich gut, aber sie überspringen ja nicht nur den Schulstoff aus ihrem guten Bereich sondern auch aus allen Fächern. Gerade in Sprachen wird es vielleicht irgendetwann schwer den Unterricht zu verfolgen, weil man nicht alle Vokabeln, Gramatikregeln etc. auf den Hut hat. Oder in Mathe, Chemie, Physik bauen die Sachen aufeinander auf. Wenn man die Bruchrechnung nicht richtig mitbekommen hat, ergeben sich in der Oberstufe noch Probleme.

- Geistige Reife: Wenn man überspringt ist man damit auch ein Jahr jünger im Vergleich zu den neuen Mitschülern. Kommt der Schüler damit klar oder wird es zum Mobbingopfer? Man kann vorher nicht wissen, ob es für das Kind wirklich so gut ist.

- Weniger Kindheit: Ich finde auch, die Kindheit sollte man genießen. Das Berufsleben oder Studium kommt früh genug auf einen zu. Mit jedem Jahr überspringen hat man ein Jahr weniger Schule und damit auch weniger Kindheit. Nach der Schule ändert sich vieles...

So, so und jetzt zum Spezialfall 3mal überspringen. Ein "Internetfreund" von mir ist Anfang 2001 geboren, also jetzt 14 Jahre alt. Er besucht nach den Ferien die 10. Klasse und das ganze ohne zu überspringen (früh eingeschult etc.). Wenn er jetzt dreimal übersprungen hätte, dann hätte er die 10. Klasse ja schon mit 12 Jahre abgeschlossen.

Überspringt man so oft, ist man viel jünger und für das Kind ist das sicherlich nicht gut. Kinder sind auch gerne unter gleichaltrigen und fühlen sich vermutlich unwohl, wenn alle 2 -3 Jahre älter sind. Außerdem gibt es sehr viel Mobbing an Schulen und ein "hochbegabtes", "Streberkind", dass vielleicht Klassenbester ist, mehrere Klassen überspringt und dazu noch so viel jünger ist, könnte leicht zum Mobbingopfer werden.

Zweimal überspringen, okay, dass kam vielleicht schon ein paar mal vor. Aber dreimal halte ich doch für etwas zu viel für das Kind und ich bezweifle, dass es genehmigt wird. Zum überspringen muss die Schulleitung etc. bestimmt auch zustimmen.

Meiner Meinung ist es eher unwahrscheinlich, aber Ausnahmen gibt es ja immer wieder.

Ich denke das das nur in speziellen Ausnahmen möglich ist. In höheren Schulen fast gar nicht.

Also meines wissens kann man  eigentlich nur 2 klassen überspringen. Aber wie überall wird es halt Ausnahmen geben.

Mein Freund hat 3 Klassen übersprungen, hätte 4 überspringen können aber hat es abgelehnt die 11. zu überspringen. Sein Bruder hat 4 übersprungen. Also ja, gibt es aber es ist sehr selten.

Danke für Eure Rückmeldungen. Meint ihr ich sollte mal mit meinem Sohn und seinem Freund sprechen, dass sie dem Jungen von den sozialen Kontakten her etwas helfen? Der Altersunterschied ist wie schon gesagt hoch.

Rein theoretisch geht das natürlich. Wird aber wohl eher eine Ausnahme sein. Unser Sohn wurde ein Jahr früher eingeschult und überspringt jetzt noch die 2.Klasse, er kommt also mit 6 1/2 Jahren in die 3.Klasse. Noch eine Klasse würde ich ihn aber wahrscheinlich nicht überspringen lassen, weil der Altersunterschied sonst doch zu krass wird.

Das geht schon vom Wissen her rechtlich weis ich nicht aber es gibt durch aus Kinder die mit 12 Studienzeug lösen

Theoretisch ist das natürlich möglich, kommt eben auf die Person an.

Ja das geht, ich hatte auch eine Mitschülerin, die hat damals mit 15 Jahren ihr Abi gemacht.

Das kommt zwar selten vor, geht aber grundsätzlich.

Naja 3. und 5. übersprungen, 6. gemacht und 7. wieder übersprungen. Doch, das geht schon.

natürlich geht das. wenn das kind zu schlau ist kanns auch gleich alle klassen überspringen oder?

ja, das ist in sonderfällen möglich

Was möchtest Du wissen?