Kann kontaktlinsen blind machen?!?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Blind machen KÖNNEN sie schon, allerdings ist das Risiko nicht wirklich höher als ohne Kontaktlinsen - da kannst du nämlich auch blind werden. Wenn Keime unter die Linsen kommen, dann ist es eben nicht gerade förderlich, daher solltest du darauf achten, die Linsen in einer sauberen Umgebung einzulegen.

Bei besonders empfindlichen Augen - wie ich sie habe - kann es bei der zu häufigen Nutzung von Kontaktlinsen zu einem Abrieb der Hornhaut kommen. Wird dieser sehr stark, wirst du das auch merken, da du dann bspw. bei Dunkelheit plötzlich nur noch mit den Linsen aber nicht mehr mit der Brille siehst (so war es bei mir). Nach einem Besuch beim Optiker (oder Augenarzt) weißt du mehr. Mir wurde dann empfohlen, die Linsen seltener zu tragen (bis zu 7, max. 10 Stunden am Tag) und ich bin von Monatslinsen auf Tageslinsen umgestiegen. Tageslinsen finde ich persönlich besser, allerdings sind sie auch teurer - du sparst dir aber die Pflege.

Ich konnte mir anfangs auch nicht ins Auge fassen, nicht mal die Augen unter Wasser aufmachen - schlimmer als ich kannst du gar nicht sein. Anfangs ging ich zu Fielmann, wo man mich aber einfach mal machen ließ, was natürlich nichr geklappt hat. Ich bin dann auf Empfehlung auf einen Optiker in der Nähe aufmerksam geworden, der mir Schritt für Schritt beigebracht hat, Linsen zu tragen. Er hat sie mir eingelegt (und selbst er hatte Probleme dabei, hat es aber super gemeistert). Ich hatte sie dann nur kurz drin, da mein Körper sehr abstoßend darauf reagiert hat (Richtung Kreislaufzusammenbruch), was (laut Optiker) besonders bei Männern (da die ja nicht so nah und oft an ihren Augen arbeiten wie Frauen, die sich schminken) gar nicht so selten ist. Ein paar Tage später wurden sie mir nochmal eingesetzt und ich musste damit rumlaufen - für eine Stunde. Beim dritten Mal waren es dann schon mehrere Stunden und beim vierten Mal konnte ich sie selbst einsetzen.

Fazit: Ein guter Optiker oder Augenarzt bekommt auch Problemfälle in den Griff - und ich hätte selbst nicht damit gerechnet. Achte auf Sauberkeit und trage sie nicht zu lang. Der Regelmäßige Besuch beim Optiker oder Augenarzt kann nicht schaden. Trage die Linsen auch nicht zu oft, also auch mal ein Tage Pause. Auch von solchen Linsen, die man mehrere Wochen am Stück im Auge lassen kann würde ich nicht nehmen, damit das Auge genug Sauerstoff bekommt. Du wirst auch merken, dass es nach einigen Stunden gut tut, die Linsen rauszunehmen - es fängt dann an zu zwicken. Lass dich beraten und deine Augen vermessen, so kann dir ein Optiker je nach Form und Trockenheit deines Auges die passenden Linsen und Flüssigkeit empfehlen. Billiglinsen sind auch skeptisch zu betrachten - persönlich trage ich auf Empfehlung Johnson&Johnson.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo du,

Kontaktlinsen machen dich sicherlich nicht sofort blind (und schon gar nicht, wenn du sie nur ein paar Mal oder noch gar nicht getragen hast). 

1) Kaufe dir keine billigen Kontaktlinsen in der Drogerie o. ä.

2) Gehe zu deinem Optiker und bespreche mit ihm, dass du lieber Kontaktlinsen tragen möchtest! Dein Optiker kann dir erst einmal welche zum Ausprobieren mitgeben, ob du überhaupt Kontaktlinsen magst, denn nicht jeder findet es so super, sich erst minutenlang die dünnen Scheiben ins Auge tüddeln zu müssen. 

3) Kontaktlinsen können die Augen reizen, vor allem wenn man sie zu lange drin lässt, nicht ausreichend hygienisch aufbewahrt oder damit Schmutz ins Auge gelangt. Im schlimmsten Fall kann es zu einer Augenentzündung und dadurch im aller, aller schlimmsten Fall zu einer Erblindung kommen.

4) Nur dein Optiker kann dir die richtigen Kontaktlinsen geben! Gehe mit deinen Eltern zusammen, mache einen Termin aus und lasst Euch beraten! Denn umsonst sind die nicht! Außerdem brauchst du spezielle Kontaktlinsenflüssigkeit und Aufbewahrungsschälchen. Eventuell muss auch vorher deine Sehstärke noch einmal nachgemessen werden, denn die Kontaktlinsen müssen ja auch eine Stärke haben wie deine Brille.

5) Ich persönlich mag keine Kontaktlinsen, bin aber auch nur wenig kurzsichtig. Probiere es ruhig aus (Probieren ist meistens kostenlos)! Die einen mögen sie, die anderen nicht. :-)

MfG 

Annabelle 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die meisten - für mich auch :-) - ist es zu Beginn "komisch", sich ins Auge fassen zu müssen, mehr noch beim Rausnehmen der Linse, als beim Einsetzen.

Aber du wirst sehr schnell merken, dass dieses kleine Sinnesorgan gar nicht so empfindlich ist, wie man meint: Du kannst erstaunlich viel herumdrücken und dran fassen (was ja auch Augenärzte machen), ohne dass was passiert. Die Augen sind viel robuster, als man meinen mag. Also: Keine Panik, so schnell geht da nichts kaputt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange Du die Kontaktlinsen nicht mit nem Messer vom Auge entfernst, brauchst Du Dir wegen blind machen keine Sorgen machen. Der Optiker oder Augenarzt erklärt Dir idR auch, wie Du das korrekt und hygienisch machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du damit so umgehst, wie der Optiker es vorschreibt, dann machen Kontaktlinsen nicht blind. Aber Rechtschreibung und Grammatik werden dadurch leider auch nicht besser..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?