4 Antworten

Ist zwar schon 3 Jahre her, aber immernoch aktuell.

Die Karikatur thematisiert die Tatenlosigkeit der UNO in dem Syrienkonflikt. Abgebildet ist eine Blaue UN-Flagge, neben jener 2 in Anzug gekleidete Politiker stehen. Beide richten Ihren Blick auf die rechte Hälfte der Karikatur, welche einen durch Bombardement getöteten Menschenhaufen zeigt. Über den Menschen fliegen immer noch Bomber, wobei auf den Menschen ein großes Schild mit der Aufschrift "Aleppo" zu lesen ist. Während der rechte Anzugträger mit den Händen in den Hosentaschen verzweifelt gen rechts blickt, statuiert der andere Politiker mit Grinsendem Gesicht und Sonnenbrille stolz:" Wenn wir nur noch ein bisschen warten, gibt es nichts mehr, worüber wir beraten müssen."

Die Politiker repräsentieren hier einerseits die Verzweifelte, in eine Zuschauerrolle gedrängte UN, andererseits eine zynisch, kaltblütige Politik. Der Menschenhaufen steht offensichtlich für die zahlreich in dem Krieg getöteten Menschen, im speziellen die in Aleppo. Das Bombardement aus der Luft lässt sich zwar direkt keinem Akteur zuweisen, dennoch symbolisiert es die dadurch verursachten Kollateralschäden. Da unter den Toten weder Rebellen, noch Regime-Truppen zu erkennen sind, lässt sich davon ausgehen, dass das Leiden der Bevölkerung im Fokus steht. Machtverhältnisse werden nicht weiter dargestellt. Ebenso wird der eigentliche Syrienkonflikt nicht genauer erläutert.

Insgesamt betrachtet lässt sich die Kernaussage des Karikaturisten meiner Meinung nach wie folgt ausdrücken: Die UN verursacht durch ihr Tatenlosigkeit passiv Kollateralschäden uns sieht unberührt mit an, wie Syrien im Chaos versinkt.

Dem Karikaturist ist rechtzugeben, dass durch den Krieg in Syrien viele unschuldige Zivilisten fallen. Außerdem ist es faktisch korrekt, dass die UN sich keinem robusten Mandat bedient um militärisch in den Konflikt einzugreifen. Dem ist jedoch entgegenzuhalten, dass die UN durchaus humanitäre Maßnahmen unterstützt um so das Leid ein wenig zu besänftigen. Diese Humanitären Maßnahmen jedoch stehen nicht zuletzt in Kritik, da sie eine Kooperation mit dem Assadregime voraussetzen. Ebenfalls ist der Grund der fehlenden Beteiligung seitens der UN nicht korrekt widergegeben wurden. Die Zuschauerstellung hat die UN institutionellen Problemen zu verdanken. Ein Robustes Mandat, welches der Karikaturist fordert, benötigt die Zustimmung der 9 von 10 nicht ständigen Mitgliedern als auch der Zustimmung der P5 (GB, China, Frankreich, Russland und den USA). Da die USA und Russland in dem Syrienkonflikt völlig unterschiedliche Ziele verfolgen blockieren die beiden Länder gegenseitig Resolutionen. Dadurch wird die UN gelähmt und Handlungsunfähig gemacht. Dieses institutionelle Problem sorgt dafür, dass eine Erfolgreiche Resolution nicht von der Notwendigkeit, sondern von den Interessen der P5 Staaten abhängt. Hinzu kommt die militärische Schwäche der UN, da sie über kein eigenes Kontingent verfügt, sondern stattdessen auf Armeen von Mitgliedsstaaten zurückgreifen müsste.

Der Syrienkonflikt bringt beispielhaft einige der vielen Probleme seitens der UN hervor. Da die UN ein multilaterales Bündnis ist, kann sie nur so gut sein, wie sich die Länder untereinander verhalten. Da die Karikatur diesen Kern der Problematik nicht thematisiert finde ich sie nicht adäquat.

Hoffe dir gefällt die Analyse.

IlonaKah hat das Wesentliche bereits gesagt.

Allerdings  hat nicht die UNO die Terroristen unterstützt, das waren vielmehr einzelne Mächte (USA, Türkei, F, S.-A., Katar etc.).

Der Karikaturist favorisiert offenbar den gewaltsamen Sturz Assads, denn ein Eigreifen der UNO hätte wohl in einer Ausweitung der Flugverbotszone auf ganz Syrien bestanden. Das hätte aber angesichts der Luftüberlegenheit
der syrischen Regierung und der Russen, die dann nicht mehr zum Tragen gekommen wäre, eine Unterstützung der am Boden stärksten Widersacher Assads bedeutet, also der islamistischen Terroristen.

Ein verblendeter Ansatz, der schon in anderen Weltgegenden (z. B. Afghanistan) viel Schaden angerichtet hat.

Danke :) was ist aber in der Sprechblase gemeint? 

0

Siehst du denn nicht die UN-Flagge und Aleppo als Symbol Syriens im Zustand der Verwüstung. Mehr verrate ich jetzt nicht, denn ein wenig sollst auch du dazu denken - lernen.

Und noch was, ich teile den Sinn der Karikatur nicht, denn die UNO ist immer nur so gut oder schlecht, wieihre Mitglieder miteinander umgehen. Sie kann unmöglich überv diesen Schatten springen.


Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Innerhalb meines Studiums hatte ich viel mit Politik z utun

Hallo,

sie soll wohl sagen, dass die Vereinten Nationen tatenlos zusehen, wie Aleppo zerstört wird. (ist also nicht aktuell)

Das ist allerdings falsch; schließlich haben sie Terroristen bewaffnet und auch politisch unterstützt.

LG

Was möchtest Du wissen?