Kann ich mein Mainboard einfach so wechseln?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du musst eigentlich auf Folgende Sachen achten: Sockel Chipsatz Dimmslots und jegliche andere Anschlüsse die du nutzen willst (Anzahl SATA oder M.2) Man muss Windows tatsächlich nicht neu installieren sondern nur aktivieren,da der Key mittlerweile nicht aufm Speicher gespeichert wird, sondern auf dem Motherboard. Du könntest eigentlich den alten Key versuchen, telefonische Aktivierung anfordern, indem du sagst, du hast nen alten key und willst den anders nutzen, oder du holst dir nen OEM Key auf Amazon fühttps://www.amazon.de/Windows-Professional-win-Bits-Product/dp/B01I5LV6LW/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1488295381&sr=8-1&keywords=windows+10+professional+64+bitl+64+bit

Du brauchst windows nicht neu installieren. Dein Mainboard kannst du dir wie ein Wirrwarr aus Kabeln, Chips vorstellen, die alle Teile deines PCs miteinebader verbinden und die Kommunikation möglich machen. Und das an sich sollte jedes Mainboard gleich machen. Das einzige, was sich ändert sind die Qalität der Chips und die Anzahl an Bonus-Features. Z.B. extra USB-Slots oder ein besserer Soundchip oder stabiliere Stromversorgung etc.

Lange Rede, kurzer Sinn: Du kannst im Prinzip jedes Bauteil deines PCs auswechseln oder welche dazubauen ohne Windows neu installieren zu müssen. Alles sollte noch laufen we gewohnt. Die Systemdestplatte ist davon natürlich ausgeschlossen....

Du musst vielleicht deine Systemfestplatte im neuen BIOS als Boot-device neu auswählen.

Dann hab ich aber noch eine Frage: Warum von einem H170 auf ein Z270 upgraden? Brauchst du die zusätzlichen features des Mainboards, oder willst du von einem i3 6xxx auf einen i5 6600k/7600k / i7 6700k/7700k upgraden?

Sonst macht das nichtmal sinn, jetzt schon zu upgraden. Warum also genau? Vielleicht ist das ja nichtmal nötig, so viel Geld für ein Neues Mainboard auszugeben.

lg m0rz

NiggoDragneel 28.02.2017, 20:35

Danke für die Antwort! Der Grund ist dass der CPU Lüfter Anschluss kaputt ist sogar ohne dass ich an dem Teil rumgefummelt hab. Garantie ist selbstverständlich auch schon weg... Und da ich einen i5 6600k hab macht es für mich Sinn dann einfach gleich ein besseres Mainboard zu holen. 

0

Hallo Niggo!

Ein Mainboard kannst du problemlos wechslen, sofern das neue Mainboard deine CPU unterstützt. Außerdem solltest du beachten, dass du die CPU auch wieder richtig montierst und den Lüfter mit Paste.

Danach alles wie vorher zusammenbauen und anschließen.
Eine Neuinstallation muss nicht sein, da Windows generell die Treiber beim ersten Start neu installiert. Ich habe aber di Erfahrung gemacht, dass Windows nach einem Hardwarewechsel nicht mehr stabil lief. Also empfehle ich, dass Du Windows neu installierst. Wenn du alles richtig verbaut hast, wird auch kein Bluescreen erscheinen.

du hst etwa 80% Chance, dass Windows die nötigen Treiber selbst erkennt und das DIng irgendwie läuft, so dass eventuell fehlende Treiber nachinstalliert werden können. Gehörst du zu den 20% mit Bluescreen, bleibt meist nur eine Neuinstallation.Wenn du den Key hast, dürfte eine Aktivierung kein Problem sein.

In der Regel sollte man bei einem Mainboard wechsel das Betriebssystem komplett neu installieren. Aber ist nicht zwingend. Wenn du Win10 als normale Version hast und nicht die kostenlose upgrade Version, sollte auch alles funktionieren. Wie gesagt, ich würde bei einem MB wechsel generell das OS komplett neu drauf schmeißen

Hast du denn momentan einen k Prozessor oder hast du vor dir einen anzuschaffen? Sonst würde das z270 keinen Sinn machen meiner Meinung nach.

Was möchtest Du wissen?