kann etwas passieren wenn man auf ein abgeheiltes tattoo ein oder mehrere schläge bekommt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Passiert nichts, nur wenn die Haut als solches verletzt wird. Aber du wirst ja nicht Messerwerfen trainieren. Zu Hautrissen sollte es eigentlich auch nicht kommen.

nein ich mein halt ich hab am äußeren unterarm ein tattoo und wen ich da blocken muss ob da was passiert aba wie dus mir geschildert hast passiert nix danke

0
@AlphaOmer

Mach dir keine Gedanken, es sind recht viele geschmückt :) da sehen die Tattoos auch alle normal aus, wirklich :)

0

hi also wenn dein tattoo vollständig abgeheilt is sprich ca nach 2-3 monaten wenn sich deine haut zu 100 % regeneriert hat macht es überhaupt nichts aus wenn es schläge abbekommt!kommt natürlich auf des ausmass an schläge aus sprich wenn deine haut platz is das mitsicherheit nicht gut fürs tattoo

Ja, das wird blau, dann grün, gelb...und dann wieder normal ;-)

ist doch cool....so hat der TE jeden Tag ein neues

0

Kann etwas passieren, wenn man einen USB-Adapter (Handy-Ladegerät) permanent an der Steckdose lässt?

Hallo zusammen,

auf die Ausgangsfrage habe ich gegooglet und mehrere teils sinnlose Antworten gefunden. Es geht darum: Ich habe mir nun eine Dockingstation für mein Samsung S3 gegönnt. Diese Dockingstation wird mit dem ganz normalen Ladekabel für das S3 betrieben. Sprich einem 5V-USB-Adapter, der heutzutage für fast alles da ist. Nun möchte ich die Geschichte natürlich verkabeln. Im Handybetrieb war es ja immer so: Ladekabel reint in die Steckdose, Handy dran. Handy voll, Handy ab, Ladekabel raus aus der Steckdose. Jetzt soll es (aus Bequemlichkeitsgründen) aber permanent in der Steckdose bleiben. Sprich: Ich komme abends nach Hause, stelle das Handy in die Dockingstation und es lädt - ohne dass ich noch einen Stecker in die Steckdose stecken will.

Ich hoffe, ich habe es soweit verständlich erklärt. Ich weiß, dass der Akku durch das stundenlange Laden defekt gehen könnte bzw. an Leistung verlieren könnte. Ich weiß auch, dass der USB-Adapter im Leerlauf Kriechstrom zieht (laut Messgerät allerdings unter 0,1 W). Und ich weiß auch, dass neuartige Handy eine Ladeüberwachung haben, so dass es zu keiner Überladung / einem Schaden beim Handy kommen kann. Mir geht es hier ausschließlich um den 24/4-Betrieb des USB-Adapters. In den Weiten des Internets findet man ja die dollsten Dinge... Brandgefahr. Ist es wirklich so? Schadet es den kleinen USB-Adaptern wenn sie Tag und Nacht an der Steckdose hängen? Und selbst wenn... sollte im Falle eines Falles nicht die Sicherung (sei es Absicherung bei Kurzschluss oder FI bei Fehlerstrom) greifen so dass nichts passieren kann? Die elektrische Verkabelung ist jedenfalls in Ordnung.

Vielen Dank fürs Lesen und ernstgemeinte Antworten!

...zur Frage

Starke Angst vor Polizei und deren Willkür, an wen kann ich mich wenden?

Hallo zusammen,

Die Frage steht ja schon oben, aber ich führe sie nochmal genauer aus.

Die Sache ist die: Durch Erfahrungsberichte von anderen und die neuen Polizeigesetze überall sowie dem Fakt, dass man gegen die Polizei dank korrupter Staatsanwälte vollkommen machtlos ist, verschafft mir immer mehr Angst über die Zeit.

Ich zum Beispiel interessiere mich für Autos und möchte in Zukunft schon gern etwas mit sportlicheren Autos zu tun haben. Leider sind Straftaten, illegale Handlungen, Stilllegungen, Beleidigungen und Bedrohungen vonseiten der Polizei in manchen Städten sehr ausgeprägt (zB Dortmund und co, wo regelrecht JAGD auf alle tuner - unabhängig ob legal oder illegal - gemacht wird). Und machen kann man dagegen GAR NICHTS, weil die Polizisten wissen, dass ihnen nichts passieren kann.

Ich hatte bis jetzt aber nur nervigen/minimal unangenehmen Kontakt mit der Polizei, aber immer, weil ICH sie kontaktiert habe (Diebstahl, Einbruchversuch, Betrug etc. gegen MICH durch dritte).

Meine Frage ist jetzt: was kann ich gegen diese Angst tun? An wen kann ich mich wenden? Gibt es da Hilfestellen wie seelsorger oder sowas in der Art? Gibt es Möglichkeiten für den offenen, persönlichen Dialog mit der Polizei vor Ort (in meinem Fall Wolfsburg)? Zu diesen Fragen finde ich bei google gar nichts und ich weiß nicht weiter.

Ich weiß, dass das sehr blöd klingt, aber ich kann da nichts dafür. Ich hatte noch nie Anschuldigungen gegen mich durch die Polizei (abgesehen von einem rechtmäßigen Bußgeldbescheid, wegen geringfügigem zu schnell fahren).

Das Gefühl kommt einfach durch die Tatsache, dass man bei ungerechtigkeit komplett Schutzlos gegenüber der Polizei ist und in allen Fällen immer den Schaden davon trägt, während die Polizei nie mit Konsequenzen rechnen muss.

Bitte helft mir!

Liebe Grüße, Etherion

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?