Kann der Kindergarten den Kita Platz Kündigen wegen nicht Zahlung des Essengeldes?

6 Antworten

das essensgeld muß atürlich regelmässig gezahlt werden,so steht es ja im betreuungsvertrag. wenn deine schwester glück hat nehmen die die kündigung zurück,da ihr mann ja heute bezahlt hat und es sich mit dem brief überschnitten hat. aber in zukunft sollte sie sehr genau drauf achten das sie regelmässig zahlt,denn eine weitere chance gibt es dann vermutlich nicht mehr.

Jeder ordentliche Mensch hat noch etwas Geld "auf der hohen Kante" liegen. Wer aber von der Hand in den Mund lebt, ist selber dran schuld.

"Spare in der Zeit, so hast du in der Not!!!"

Bei mir sind 28,00 + 22,00 + 14,23 = 64,23 €. Auch wenn der Vater 50,00 € bezahlt hat, so stehen immer noch 14,23 € aus.

Wenn ich Kindergartenleiter wäre, würde ich mir solche andauernde Schlampereien auch nicht lange angucken…!

Dass Verpflegungszahlungen im Voraus zu leisten sind, ist ja normal. Schließlich muss die Fresserei auch im Voraus gekauft und bezahlt werden. Außerdem will man vorbeugen, dass sich nicht am Monatsende die Eltern mit den satt gefütterten Kindern "aus dem Staube" machen. Ist alles schon dagewesen!!

Verpflegungen sind im Vorraus nicht zu leisten. Und wenn die Kita es durch gehen lassen hat obwohl schon seid 10/09 nix bezahlt wurde ist es ihre Schuld.

0
@FordfahrerinDD

so, so, der kita ihre schuld, weil deine schwester nicht gezahlt hat, super meinung hast du da.. wahrscheinlich sind bei euch immer alle anderen schuld, nur ihr nicht, was?

0

Eine private KiTa kann das mit Sicherheit, bei einer städtischen Einrichtung bin ich mir nicht so sicher.

Warum zahlt sie nicht regelmäßig? Die Kindergartenleitung muss das Essen ja auch bezahlen!

sie kam in verzug weil ihr arbeitgeber nicht mehr zahlte.

0

Wegen Essengeld nicht da kann das Kind nicht Mitessen.

Was möchtest Du wissen?