Kaminofen von KAGO - ist das was?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, Von Hark zu Kargo kommt Ihr vom Regen in die Traufe!

Falls Ihr mal von denen eine ehrliche Beratung braucht, bekommt Ihr die sowieso nicht. Und welcher Kamin fuer Euch am besten waere, erfahrt Ihr von denen auch nicht. Eine Top Beratung bekommt Ihr, wie ich finde, beim derofenfuchs. Der sagt Euch auch was fuer ein Kamin fuer Euch das Beste waere!  Kann ich nur waermstens empfehlen!

L.G. Bobby05

Hallo,

natürlich gibt es neben Hark Geräten noch andere gute Hersteller.

Hark hat aber diverse Vorteile. Zum Beispiel die ECOplus Technik. Bis zu 40% weniger Brennholzbedarf als vergleichbare Geräte von Hark.

Die Scheibenspülung die für eine klare Sicht auf das Feuer sorgt.  Die keramischen Ofenkacheln die lange die Wärme speichern und vieles mehr...

Ein Aspekt ist sicherlich auch die lange Marktpräsenz. 40 Jahre stellen Erfahrungen und ein eine gute Ersatzteilversorgung sicher.

Wer Fragen zum Thema Kamine und Kaminöfen hat, kann diese gerne auf der www.facebook.de/hark.de oder direkt über die Homepage stellen.

 

Schöne Grüße aus Duisburg

Michael Kozlowski
(Hark GmbH & Co. KG)

 

PS: Ja, ich bin Mitarbeiter von Hark und verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit. Dazu zählt natürlich auch die Beantwortung von Fragen und das beobachten von Plattformen.

Also das Angebot steht: Wer Fragen hat ....

Das liegt einfach an der Menge die die Absetzten. Je mehr Absatz, desto mehr müssen die für die Produktion einkaufen, desto günstiger das Material.   Ob die Scheibe schneller schwarz wird oder nicht, liegt an dem was Du verheizt.  Aber mal nur so nebenbei, Kaminöfen benötigen für die entsprechende Heizleistung wesentlich mehr Holz als ein Kachelofen. Wir haben einen in unsere Mietwohnung bauen lassen den wieder umziehen kann - die Wohnung vermieten wir. Der ist von der Fa Erbacher Kachelöfen ind Breitscheid Erdbach, Hessen, der Produzent Hofman Ceramic. Frag mal da nach, bzw. lass dir mal Unterlagen zukommen, wir sind mit den Öfen jedenfalls sehr zufrieden auch wenn die was teurer waren. Der ist so wie wir den rausgesucht haben - der Herr Hofmann hat den sogar so gezeichnet wie ich den wollte , also nicht´s von der Stange, und in der Kachelfarbe  gebaut. Der Aufbau waren 2 Tage und fast kein Dreck.

Sparmöglichkeiten beim PC?

Hallo! Ich hole mir meinen aller ersten nicht-Fertigpc,mit einem Budget von 2100€ MAXIMAL,hier die Preise&Specs:

GPU: Zotax GTX 1080 Mini 750€

CPU: Intel Core i7-8086K 415€

RAM: G.SKILL RipJaws 16 GB DDR4-3200 CL16 165€

Mainboard: MSI Z370 Gaming Pro Carbon 160€

HDD: Seagate BarraCuda 2TB 55€

SSD: M.2/NVMe WD Black (2018) 170€

Prozessorkühlung: Cooler Master MasterLiquid ML240L RGB 62,5€

Netzteil: be quiet! Pure Power 10 600W 70€

Gehäuse: AeroCool Quartz RGB 77,5€

Soundkarte: Creative Sound BlasterX AE-5 120€

Das macht insgesamt 2045€,das Gehäuse ist schon relativ gut von dem was ich sah,die lüfter sind nicht sonderlich Laut.

Jetzt werden einige sagen:"Nimm ne günstigere Soundkarte",aber ich finde das eine durchaus gute Soundkarte wie diese mit implementiert sein sollte.

Aber jetzt zu den Dingen wo ich gern sparen würde,und zwar vorallem am Mainboard da die AC version zum Aufpreis von 35€ erst erhältlich ist,und ich gerne das WLAN Modul günstiger bekommen möchte,damit der PC nicht teurer als 2050€ wird.

An der SSD kann man glaube ich auch noch etwas sparen mit einem Modell was günstiger ist und eine ähnlich starke Leistung erbringt.

Die Grafikkarte ist laut Benchmarks etwa gleichauf mit den anderen Modellen,und sie kostet 50€ weniger weshalb sie ein Schnäppchen ist.

Den i7-8086k habe ich drinne,da ich die bestmögliche Prozessor&Grafikkarte haben möchte die es gibt (die i9 Prozessoren oder die Titanmodelle von NVIDIA zählen nicht!) für 2000-2050€ haben möchte.

Mit dem RAM bin ich soweit zufrieden.

Ich würde gerne wissen wo ich noch sparen kann ohne Performanceverluste zu machen die man auch bei 4K gaming merkt,ich muss npch ein bisschen sparen da ich noch keine 18 bin,und das restliche Geld noch für den Monitor brauche^^

Achja: Die Wasserkühlung war in der Preisleistung ganz oben dabei,da sie mit 240mm Radiatoren mit RGB und guter Kühlleistung den Prozessor kühlt und diese gerade mal so 62€ kostet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?