Kalte und Nasse Füße?

3 Antworten

Socken aus Baumwolle tragen (vielleicht einmal Zehensocken ausprobieren?)

Socken täglich wechseln

Schuhe wechseln, damit sie durchtrocknen können

In geschlossenen Schuhen bekommt man schnell verschwitzte Füße; die Feuchtigkeit transportiert aber die Wärme der Füße gut an die Umwelt (=Kältebrücke).

Seit ich luftigere Schuhe trage, friere ich weniger.

Wie es wohl mit dicken Socken in Huaraches (geniale Sandale .at oder Chalas) wäre? *nachdenk*

Rauchst Du (vermindert die Durchblutung)?

Kältereiz setzen (morgens als erstes 2 Minuten über die Wiese, egal ob regennass, mit Raufreif oder Schnee bedeckt) danach sehr sorgfältig abtrockenen und Socken anziehen -gibt den ganzen Tag warme Füße.

Gehe so oft wie möglich barfuß, auch mal bei kalten Temperaturen kurzzeitig draußen. Setze Kältereize. Dann werden Deine Füße warm und trocken.

Achte darauf, dass deine Füße immer trocken sind, dann werden sie auch nicht so schnell kalt. Du solltest keine synthetischen Socken und Schuhe tragen, darin schwitzen die Füße.

Was möchtest Du wissen?