Juul oder IQOS, oder eine Alternative?

2 Antworten

Moin xXXx27

Auch ich möchte nun weg von herkömmlichen Zigaretten

Das ist erstmal ein guter Entschluss.👍

Ich möchte nun auch auf Juul,IQOS oder etc. umsteigen.
  • Bei der Juul wird Liquid verdampft, ist also eine klassische Dampfe, allerdings eine sehr kleine, mit all ihren Vor- und Nachteilen.
  • Die IQOS ist ein Heet not burn Gerät, der Tabak wird nicht verbrannt, sondern bei ca. 350°C verschwehlt.

Beides sind Produkte der Tabakindustrie und deshalb langfristig ähnlich teuer, wie normale Zigaretten.

Weder Dampfe noch HnB-Gerät kommen prinzipbedingt an den Geschmack einer Zigarette heran, es wird ja nichts mehr verbrannt, was auch gut ist. Beim Dampfen kannst du dir das Aroma beliebig aussuchen. Die IQOS schmeckt mMn. wie eine Mischung aus Pappe und Popcorn.

Als mittlerweile langjähriger Dampfer würde ich dir eine offene Dampfe empfehlen, das ist langfristig wesentlich günstiger, wie die Produkte(Juul, myBlu, Vype, IQOS) der Tabakindustrie.

Die Pods oder Heets der Tabakindustrie kosten ca. 4€. Damit kommt man wahrscheinlich einen Tag aus.

10ml Liquid kosten ab ca. 1.20€, damit kann man ca. 2-3 Tage auskommen.

Günstige Umsteigerdampfen bekommt an ab ca. 30€.

https://youtu.be/mkrQUc_iMvs

Dazu ein leckeres Liquid mit 9-18mg Nikotin und die Zigaretten sind Geschichte.😀

Gruß, Franky

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Nichtraucher und Dampfer seit 2016

IQOS hatte ich probiert. ist zu wenig für einen richtigen raucher. zu dünn!

bin dann auf e-zigarette umgestiegen. über nacht weg vom tabak! :-)

Was möchtest Du wissen?