Junkers Heizung b1 fehler?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nun, ich kenne jetzt den Stecker und somit auch die Buchse nicht, aber sollte es wirklich ein Wackler sein, sollte der wirklich leicht zu beheben sein.

Ggf. austauschen oder nachsetzen.

Auf die Fachleute der Firmen vertraue ich schon lange nicht mehr. Frage lieber jemanden fachkundiges aus dem Freundeskreis.

Habe zwei aktuelle Beispiele, welche unterstreichen, warum ich den Firmen nicht traue.

Erstes. Ein Kumpel bat mich, mal nach dem Herd von seinem Dad zu schauen, er ist nagelneu, aber wie bei vorherigen Herd, funktionieren zwei Platten nicht. Ich habe  gefragt wo der alte Herd ist. Den hat die Firma mitgenommen.

Okay, ich habe mal geschaut. Die Herdanschlussdose  zu erreichen erforderte eine größere Demontage einiger Küchenteile, was wohl auch der Grund für die Nachlässigkeit des Elektrikers war.

Eine Phase war so locker, dass die Herdanschlussdose schon völlig schwarz war und die Isolierung dieser Phase, mis in den Putz weggeschmolzen. Es hat nicht gebrannt. Was für ein Glück.

Ohnehin schonmal bei ihm, bat der Vater meines Kumpels mich, mal nach der Fußbodenheitung zu schauen. Die STeuerung ist kaputt und somit die Fußbodenheizung ohne Funktion.

Die defekte Platine in der Steuerung gibt es nicht mehr, es müsse die komplette Steuerung ersetzt werden. Kostenvoranschlag: 2500 Euro.

Ich habe die Platine ausgebaut und das Problem fiel mir direkt ins Auge. Ich habe meinen Kumpel gefragt ob er einen Lötkolben hätte.

Eine Lötstelle nachgelötet und alles war wieder  gut. 2500 Euro gespart.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schließe mich DG2ACD's Meinung an, habe aus eigener Erfahrung meist kein Vertrauen mehr in Fachbetriebe.

Ich könnte als Entschuldigung für solche Fachbetriebe zwar anführen, die wollen und sollen ja sowieso nur Teile auswechseln und bekommen eh nur die nötigsten Informationen um gerade mal diese Arbeiten ausführen zu können.

Sinngemäß dürfte so ein Fachbetrieb nicht mal Codierstecker so präparieren dass da kaum noch ein Wackler bestehen könnte, das wird branchenintern meist nicht zugelassen.

Ich als Anlagenbetreiber und Fachmann für Elektronik kann dann schon selbst meine Anlage betriebssicherer machen, und tat das auch.

Damit ist dir hier aber nicht geholfen ;-)
Ich würde mir keine Junkers kaufen wollen, wenn die nicht in der Lage sind, solcherlei Störungen durch Wackler sinnvoll zu beenden.

Du solltest nicht hier fragen, sondern in deinem Bekanntenkreis jemanden suchen, der sich gut mit Elektronik auskennt, sich die Anlage mal genauer ansieht und sich in die Thematik einarbeitet.

Ich tausche mich z.B. mit einem Heizungsfachmann aus, hinterfrage was ich tun könnte etc. Jedenfalls dann, wenn ich das als notwendig erachte.

Meine Heizung läuft seit Jahren störungsfrei, seit ich diese selbst bearbeitet habe. Neue Elektronik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?