Jugendliche AbsturzKINDER?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du musst dich für deine Generation nicht schämen. Ich bin eine Generation weiter und bei mir war es genauso. Auch meine Eltern erzählen, dass bei ihnen Freunde "abgestürzt" sind, mit 16 schwanger waren, abgetrieben haben usw.

Solche Probleme, glaube ich, hat jede Generation. Du kannst auf dich selber achten und sehen, aus deinem Leben etwas zu machen. Wenn du mehr tut willst, kannst du ja für Gespräche mit Absturzjugendlichen offen sein und dir, wenn sie das wollen, deren Geschichten anhören. Manchmal hilft schon das, wenn Gleichaltrige sie annehmen, ohne dass sie cool sein oder sich beweisen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke,dass sie nicht nur cool sein wollen..manche sehen keinen anderen Ausweg und flüchten sich in Alkohol und Drogen .

Selber bin ich 13 und habe zuhause immer stress, daher kommt bei mir immer wieder die Angst, dass ich (so wie su es sagst) auch Abstürze ...meine "Freunde"(besser gesagt bekannte) fragen mich schon manchmal ob ich nicht eine mit rauchen will und meine Angst ist dass ich irgendwann nicht mehr nein sage..

Daher liegt es nicht unbedingt an cool tun, es ist für manche der letzte Ausweg-was sehr schade ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es kommt dir nur durch das internet so extrem vor, es war früher genauso. in den 70ern zB waren viele schon mit 12/13 an der nadel. wenn du wüsstest in welchen positionen menschen arbeiten die sogar härtere drogen nehmen, würden dir die augen rausfallen ;) selbst muss man diesem "trend" natürlich nicht folgen ^^ 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ändern kannst du daran nichts, deine Generation nimmt so schnell an Fortschritt zu, so schnell kann man gar nicht Denken, es liegt aber auch am Umfeld, wo diese KINDER aufgewachsen sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meint du wirklich, dass diese Problematik neu ist? Kennst du das Buch von Christiane F.? Man sollte jedem das Recht lassen, den Weg gehen zu lassen den er/sie will. Oftmals ist es doch auch so, dass Kinder von der vorhergegangenen Generation geprägt und somit gestalltet werden - ist irgendwo ein Teufelskreislauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin selbst eins von diesen "Absturzkindern" wie du sagst... Ich finde deine Frage mega unpassend! Das Leben anderer hat dich gar nichts anzugehen ;) 

Ich würd sagen, jeder kann sein eigenes Ding durchziehen. Dir kann das soo egal sein, was die anderen Kids machen... Sorry, aber komm klar damit! Wir müssen schließlich auch akzeptieren dass es Leute wie dich gibt, die überhaupt nichts über das Leben wissen ;) lächerlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eigentlich wollte ich schreiben: das ist ja Quatsch! die Frage ist auch, ob es bei diesem Abgleiten Unterschiede zwischen Jungen und Mädchen gibt. Meist wir die Pubertät in diesen Jahren, also das Sich Finden und Arrangieren unterschätzt, sowohl vom Betrachter als auch vom Beteiligten.. Aber kennzeichnend für die heutige Zeit ist die Geldgeilheit der sogenannten Erwachsenen, die natürlich dann keine Vorbilder sein können, wenn sie nur dem Mammon nachjagen... Betrifft auch Eltern und Lehrer! Letztere glänzen ohnehin durch menschliche Dummheit, weil sie bei Fehlverhalten etc. kaum mehr nach den Eltern, nach einem (intakten) Elternhaus, nach Vater und Mutter fragen... Vor allem nach dem Vater, denn die Vaterrolle wird in unserer Gesellschaft fast sträflich vernachlässigt. Wenn die Mutter hustet, hat Papa still zu sein. Die Mütter haben selbst in jungen Jahren nur noch ihre Vorsorge und Rente im Kopf..in Folge dürfen ihre Kinder den Bullshit dann ausbaden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das sind die leeren seelen, die der materialismus produziert hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?