Jeder Mensch wird als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie.

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hab's unter Original statt Unikat gefunden:

Jeder Mensch wird als Original geboren, aber die meisten sterben als Kopie (Kaspar Schmidt 1806-1856)

http://www.flickr.com/photos/wernerschnellimages/3143306939/

Schmidt ist auch bekannt unter dem Pseudonym Max Stirner. Ich kann die Herkunft nicht garantieren, aber es passt 100% zu seiner Philosophie.

mei, danke =)

0

Um es mit Whitehead zu sagen, das ist eine "Fussnote zu Platon". Platon breitet aus, daß Nachahmung nicht so viel Wert ist wie das streben zu den Ideen selbst - im Bezug auf Kunst, die Nachahmend ist. Nachahmung (Mimesis) ist für Platon keine Kunst. --> Politeia, Buch X. Die meisten werden wohl Mimesis praktizieren. Sektenmitglieder z. B. eifern für gewöhnlich ihrem Führer nach. Die sind nichts weiter als eine Kopie ihres vergotteten Führers.

Form und Inhalt. Ist es gewichtig den Verfasser benennen zu können? Das Gesagte im Geäußertem ist bedeutend. Falls nötig, weise beim Gebrauch des Zitats auf den Dir unbekannten Verfasser hin. Das wäre jenem gegenüber freundlich.

Es ist keine Kunst, kopierte Kopien zu kopieren.

0

Was möchtest Du wissen?