Jeden Tag Arganöl in Haare?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Du wirklich sehr trockene Haare hast, dann würde ich als erstes mal schauen, ob es an den Pflegeprodukten liegt oder wir oft Du Deine Haar mechanisch behandelst, z.B. glätten.
Sind die Shampoos u.ä.silikonhaltig, könnte dies bereits eine Erklärung sein. Silikon lagert sich um das Haar herum ab und bei häufiger Anwendung kann sich der Build-Up Effekt einstellen. Das macht Dein Haar kaputt!

Die Entscheidung für das Arganöl ist sehr gut. Wenn Du gleichzeitig Deine Pflegeprodukte auf die Inhaltsstoffe prüfts würde ich dann noch eine Haarkur mit dem Arganöl empfehlen.

Das erwärmte Öl (ca. 1-2 EL) wird dabei mit beiden Händen in den Spitzen und Längen bis zur Kopfhaut verteilt. Eine lange Einwirkzeit (mindestens 60 Minuten) verbessert den Effekt, so dass es ratsam ist, den Kopf mit angewärmten Handtüchern zu umwickeln und diese so lange wie möglich auf den Kopf zu belassen. Eine ideale zeitsparende Variante ist das Arganöl über Nacht einwirken zu lassen und das Haar am nächsten Morgen gründlich auszuwaschen.

dinallylogist 17.01.2017, 10:14

Dankeschön für die hilfreiche Antwort. Ja ich verwende das Shampoo und den Conditioner von Shea Moisture, welche beide weder Silikone noch Alkohol enthalten.

0
SandraH8611 17.01.2017, 10:23

Ach so: Diese Haarkur wird eigentlich 1 Mal wöchentlich empfohlen und bei Bedarf auch öfter. Aber dann nicht grad täglich ;-)

0

Vor dem Waschen? Ich mache das täglich vor dem Ausbürsten in die trockenen Haare

. Ein paar Tropfen in die angefeuchteten, nassen Hände, verreiben und dann in die Spitzen massieren. Danach bürste ich mit einer Naturhaarborstenbürste 100 Bürstenstriche durch.

Wenn Du chemisch behandelte oder silikongepflegte Haare hast, hilft das Öl nicht.

dinallylogist 17.01.2017, 10:15

Kann mein Haar nicht bürsten , weil ich Naturwelle habe und meine Haare sonst noch mehr kaputt gehen. Schmiere das Öl auch in meinen Ansatz , da der oft sehr trocken ist 

0
FlyingCarpet 17.01.2017, 19:32
@dinallylogist

Auf keinen Fall Öl auf den Ansatz. Mit einer Naturhaarborstenbürste passieren keine Haarschäden, gerade für Locken ist das super.

0

Was möchtest Du wissen?