Ist iPhone Backup wichtig?

6 Antworten

Backup ist nicht schlecht. So kannst du sicher sein, dass falls du deine Daten verloren hast, immer deine Daten wiederherstellen kannst. Ich persönlich verzichte dabei ganz auf iTunes und icloud- viel zu stressig und unübersichtlich. Bin dann auf die Alternative shelbee gekommen. Hat echt gut funktioniert, meine Daten wurden auf mein neues iPhone übertragen. Die sicherungsdatei habe ich bei mir am Pc gesichert. so kann ich jederzeit darauf zurückgreifen. http://www.chip.de/downloads/CopyTrans-Shelbee_74197048.html

Diese iPhone Backup,s sind der letzte Schrott, seit der neuesten iTunes version wird nur noch das gesichert was Apple vorgibt, und du musst alles neu konfigurieren.

Das einzige was Du sichern solltest wären die Kontaktdaten, denn bei Apps, wird nichts mehr gesichert (Keine App internas), ausser die App,s selber

Musst du selbst entscheiden. Ich persönlich laufe bei meinem MacBook auf Gefahr, da ich OSX und Windows gleichzeitig nutze und bestimmt 300GB insgesamt belege und noch nie ein Time Machine Backup gemacht hab ^^ Ob ein Backup für dich nötig ist musst du selbst wissen, schlecht isses nie. Ich werd mich bei mir auch bald drum kümmern.

Mach dein backup nicht per icloud, sondern per itunes. 1. Itunes geht viel schneller (5-10) minuten. Icloud kann stunden dauern. itunes sichert alle deine apps, lieder, fotos, videos, chats [facebook( messenger ) Whatsapp, viber, skype, Sms etc.

ist so ein Backup denn wirklich wichtig?

Wenn das für dich in Ordnung ist, dass deine Daten bei einem Verlust weg sind, dann ist das nicht wichtig.

Ok danke für die Antwort

0

Was möchtest Du wissen?