ist es schlimm imaginäre freunde zu haben?

4 Antworten

dein hirn wird unterfordert sein. versuch mehr zu lesen oder dich z beschäftigen. schlimm ist es nicht aber wenn du es dr zu oft angewohnst dann kann es sein dass du anfängst in der öffentlichkeit loszuquatschen;-) mach dir keine sorge!

ja ich hab auch angst dass ich draußen quatschen werde , ich werd neue schule anfangen & eine schwere da denke ich hab keine zeit für die :)

danke <3

0

Meiner Meinung ist das mit 14 nicht ganz so normal. Solange du keine Wahnvorstellungen hast das dir deine imaginären Freunde etwas antun, wenn du nicht tust was sie wollen, ( z.B wenn sie sagen: klaue das Geld deiner Eltern oder du wirst sterben) sollte noch alles in Ordnung sein. :D

Und du solltest es vermeiden in der Öffentlichkeit mit den imaginären Freunden zu reden, das könnte etwas komisch rüberkommen.

also draußen rede ich niee :) aber zuhause wenn mir faad ist dann fängts an , also die sagn nicht klaue das eltern oder was weiß ich die haben immer die gleichen charackter wie ich , wir verstehn uns usw. :)

0

Ich sage gleich das ich kein Experte für sowas bin oder so, aber ich denke so lange du diese Art von Freunden nicht siehst und auch nicht denkst, dass sie wirklich existieren, gibt es überhaupt keinen Grund zur Sorge. Eine Freundin von mir stellt sich manchmal vor sie wären ein Star, würde in irgendeiner Sendung sitzen und Interviews geben usw. und ihr geht es auch gut. Ich denke es trifft sich außerdem gut dass du bald auf einer neuen Schule anfängst, denn so ein Neustart würde ich eigentlich immer als etwas positives bezeichnen. Sicher findest du wieder Freunde und wenn du dir trotzdem noch imaginäre Freunde vorstellst, ist das meiner Meinung nach überhaupt kein Problem, solang du die Grenze zwischen echtem Freund und vorgestelltem immer noch siehst. (:

Ja ich stell schon vor das sie nicht echt sind & das sie nicht exestieren. aber ich hab nur angst das ich später krank werde oder soo. dankeschön sie haben mir sehr geholfen <3

0

Was möchtest Du wissen?