Ist es normal, dass die Ölpumpe des (kleinen) Ölofens im Keller ständig läuft?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

kommt ganz auf die Pumpe an; eine Ölpumpe hat einen Arbeitsbereich; darin arbeitet die Pumpe mit Ein -u. Ausschalten

eigentlich findet bei einem ausgeschalteten Ölofen keine Ölentnahme statt und die Pumpe müsste nur in Bereitschaft gehen, sie wird nicht laufen. 

Es kann aber sein, dass div. Dichtungen defekt sind und die Pumpe Druck abbaut, dann schaltet sie trotzdem ein; wenn der oberer Schaltpunkt nicht erreicht wird, läuft das Ding sogar ständig

Es kann ein Defekt vorliegen

 das rote Lämpchen müsste erlöschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde eine elektrische Leitung von der Pumpe bis zum Oelofen hoch ziehen. Oben einen Schalter, damit man die Pumpe ein und aus schalten kann. Im Sommer oder einfach wenn der Ofen nicht läuft, den Schalter umlegen. So sparst du Strom.

Es gibt auch Oelpumpen die Druck- gesteuert sind. Sinkt er Druck bis zu einem vorbestimmten Wert, schaltet sich die Pumpe ein und erhöht den Druck in der Leitung wieder und stellt dann ab. Solche Pumpen sind super, brauchen kaum Strom, und haben bewähren sich seit Jahren.

Ich würde mir sowas montieren. Eckerle oder so ähnlich heisst die Firma.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Pumpe kann sich nur aus&einschalten wenn sie mit dem Ofen verbunden wäre.. Ich glaube nicht das ein durchgängiges pumpen normal ist. Ich würde diese Pumpe ausschalten wenn du den Ofen nicht nutzt. 

Versuch mal über das Typenschild die Pumpe im Netz zu finden und darüber genaue Infos einzuholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonni776
05.11.2016, 14:28

Die Pumpe hat leider keinen An- und Ausschalter. Nur eine kleine Bereitschaftleuchte.

0

ruf einnen Elektriker entweder hängt der schütz oder der schwimmerschalter im dreck ziehe den stecker sonst geht die pumpe kaputt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?