Ist es leichter Schulpferde zu reiten oder Pferde in einem Reitstall?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Frage ist nicht zu beantworten. Es gibt Schulpferde, die für den Anfänger viel leichter zu reiten sind als Privatpferde. Es gibt gut gerittene und abgenudelte Schulpferde, auf denen man viel/nichts lernt.

Es gibt hervorragend ausgebildete Privatpferde und es gibt völlig vergurkte Privatpferde.

Aber aus der Frage entnehme ich, dass du Anfängerin bist. Da ist es für dich sinnvoll, zuerst einige Jahre (!) auf Schulpferden zu lernen. Ganz einfach, weil die als Anfängerin auf kein Privatpferd kommst. Und die Besitzer, die es trotzdem machen, sind entweder deine engen Verwandten und geben dir Unterricht, oder es sind Besitzer von vernudelten Pferden, denen es egal ist, wer den Gaul "reitet."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schulpferde stehen doch in einem Reitstall...? 🤔

Aber wenn ich Deine bisherigen Fragen so sehe, meinst Du vermutlich, ob Schulpferde leichter zu reiten sind als andere Pferde?

Es macht keinen Unterschied, ob ein Pferd als Schulpferd tätig ist oder dem Privatvergnügen einer einzelnen Person dient. Es kommt auf das einzelne Pferd  an,  und grade in einem Fall wie Deinem, auf den Unterricht, den Du bekommst.

Bekommst du eigentlich Unterricht oder versuchst du auf eigene Faust irgendwie reiten zu lernen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aligator077
09.07.2017, 10:14

nein ich gehe seit 6 Monaten bei ner isi Reitschule reiten

0

Es kommt darauf an ob du Anfänger oder ein fortgeschritten bist.
Für Anfänger sind Schulpferde leichter zu reiten, weil sie meistens sehr ruhig und brav sind. Wenn man fortgeschritten bist, finde ich Privatpferde besser, weil sie oft weicher im Maul sind und schöner auf die Hilfen reagieren. Außerdem haben Privatpferde oft auch etwas Temoerament und sind etwas energievoller als Schulpferde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm...also im Prinzip: Schul- oder Privatpferd. Was heißt "leichter" reiten? Leichter reiten im Sinne von arbeiten, reiten...oder im Sinne von umherschleppen lassen? Ersteres sollte bei einem Privatpferd idR. leichter sein, letzteres wohl mit einem Schulpferd, dass den Job in den meisten Fällen automatisch macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pferde die gut an den Hilfen stehen, reagieren auf alles was Du da oben von Dir gibtst, Schulpferde eher weniger. Als blutiger Anfänger kann das gefährlich werden, gerade dann, wenn der Reitschüler unbewusst eine Galopphilfe auslöst und das geht ganz schnell.

Wenn man die Grundregeln bereits beherrscht, ist das Reiten auf diesen Pferden definitiv leichter, denn sie zeigen einem jeden Reiterfehler sofort an. Auf Schulpferden ist das dann definitv nicht leichter.

Die Antwort lautet: Es hängt von Ausbildungsstand des Reiters ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo ist der Unterschied? Ich hoffe doch, dass Schulpferde in einem Reitstall untergebracht sind. Oder stehen die einen in der Schule und die anderem im Stall?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an wie sie erzogen sind. Du kannst bei beiden Glück haben, oder einen Sturkopf bekommen, so Pauscha lässt sich das nicht sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

pferde in einem reitsatll sind schulpferde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aligator077
09.07.2017, 08:35

Ich meine die, die Reitern gehören und nicht zu einer reitschule

0

Was möchtest Du wissen?