Ist eine Keratin Glättung das gleiche wie eine Chi Glättung?

4 Antworten

Deine Babyfrage:

"Sinnvolle Babypflege: Weniger ist mehr Babyöle, Puder, Feuchttücher, Cremes – es gibt unzählige Produkte für die tägliche Babypflege. Aber was braucht Babys Haut wirklich?

Baden: Pures Wasser reicht

Ein Bad ist mehr als Körper­pflege. „Es reinigt, entspannt, durchblutet, und die Kleinen erfahren ihren Körper“, sagt Inge-­Lore Fuchs, die am Ausbildungszentrum für Pflegeberufe in Bonn Säuglingspflege unterrichtet. In einem warmen Raum ohne Zugluft genießen es fast ­alle Babys, im Wasser zu plantschen – egal, ob in ­der Wanne oder im Badeeimer. Die Temperatur sollte etwa 37 bis 38 Grad betragen. Dies überprüft man am besten mit einem speziellen Badethermometer, das sich unter Wasser ablesen lässt. Ins Bade­­wasser gehört weder Seife noch Bade­schaum. Ein milder Baby-Badezusatz (ph-Wert 5,5) darf sein. Studien der Charité-Klinik in Berlin zeigen: Ob Baden in purem Wasser oder mit wenig Waschgel – für die Haut der Kleinen ist beides in Ordnung. Die Jenaer Hebamme Corina Meding sagt: „Bei sehr trockener Haut würde ich etwas Muttermilch oder Baby-Bade­öl ins Wasser geben.“ Das Wasser sollte etwa zehn bis 15 Zentimeter tief sein. Babys dürfen baden, sobald der Nabelrest abgefallen ist“, erlärt Meding. Wie man das Kleine dabei richtig hält, kann man erst mal auf dem Trocknen üben. So geht’s: Legen Sie Ihr Kind quer vor sich. Mit Ihrer linken Hand umfassen Sie Babys linken Oberarm, sein Köpfchen ruht auf Ihrem Unterarm. „Bitte das zarte Ärmchen nicht wie in einem Schraubstock pressen“, warnt Meding. Ihre ­rechte Hand greift unter dem rechten Bein des Kleinen seinen linken Oberschenkel. So liegt das Baby sicher. Jetzt lassen Sie es mit den Beinen zuerst langsam in die ­Wanne gleiten. Während Sie mit der linken Hand das Baby fest halten, waschen Sie es mit der rechten (bei Linkshändern alle Positionen umgekehrt)."

Google: Babys Pflege

Sinnvolle Babypflege: Weniger ist mehr | Baby und Familie

.baby-und-familie.de/babypflege

Sorry, im Grunde könnt ihr jegliche Formen von Glättungen in die Tonne treten - es gibt keine schonende Glättung, weil das Haar in seiner Struktur verändert wir, und keinesfalls das Gleiche wie vorher ist - ganz zu schweigen vom Nachwuchs, der regelmäßig nachgearbeitet werden muß, damit das Ganze nicht scheußlich aussieht - ich weiß, es ist ein Problem, wenn man Locken hat, und glatte Haare lieber hätte - aber der aller einfachste Weg kann immer nur der sein, aus dem was man hat das Beste zu machen - das steht einem, und ist die wenigste Arbeit und kostet meistens nichts!

Hi Oceancube,

hier ist ein Friseur in Berlin, der Chi-Glättung anbietet http://www.hairfactory-berlin.de/dauerhaft-haare-glaetten.html Dort steht ziemlich ausführlich, was genau dabei getan wird und so weit ich sehe, wird Seide auf das Haar aufgebracht. Bei der Keratin-Glättung ist es Keratin, auch dafür gibt es eine gute Beschreibung, hänge ich dir als Kommentar an. An deiner Stelle würde ich möglichst viele Erfahrungsberichte zu beidem durchlesen. Dann kannst du am ehesten beurteilen, wozu du tendierst. LG

Was möchtest Du wissen?