Ist die Matura in der Abendschule schaffbar, trotz vormals schlechten schulischen Noten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das was du beschreibst kommt mir bekannt vor :) Ich habe witzigerweise auch mit 25 einen schlimmen Streit mit meiner Mutter weil es darum ging die Matura nachzuholen und anschließend zu studieren. Sie meinte dazu "Matura macht man mit 19 und dann geht man studieren wer das später macht ist nur zu faul zum arbeiten" In der Zwischenzeit sind 7 Jahre vergangen und bereue es noch heute das ich es damals nicht durchgesetzt habe. Ich kann dir nur anraten - zieh dein Ding durch - es sind ansonsten einfach verpasste Chancen. Im Endeffekt ist es DEIN Leben und nicht das deines Vaters. Wenn du es nicht wenigstens probierst garantier ich dir wird irgendwann der Zeitpunkt kommen wo man sich dann denkt "hätte ich doch" aber dann ist es meistens zu spät. Wenn du es schaffen willst dann schaffst du das auch dabei spielt dein bisheriger Notendurchschnitt eher eine untergeordnete Rolle.

derSchlawiner 12.06.2013, 23:26

Danke, ich werde auf jeden Fall an meinen Träumen fest halten, egal was andere sagen :)

Jedenfalls zieht sich der Streit nun schon seit mehreren Wochen hin. Meine Familie kann es einfach nicht verstehen, warum ich mir "diese Lernerei" an tun will.

Mein Dad hoffte immer viel eher, dass ich den so genannten "leichten Weg" wählen würde. Der würde nämlich so aussehen: Mich (z.B. morgen) mit einem guten Kumpel meines Dads in Verbindung setzen, der als Recruiter in einer Kunststofftechnikfirma tätig ist. Den Namen meines Dads erwähnen und spätestens nächsten Montag meinen neuen Arbeitsplatz beziehen.

Aber ich kann mir diese Tätigkeit einfach nicht vorstellen zum einem, weil ich mich mit max. 1.100 € Lohn begnügen müsste und zum anderen, weil ich von dieser Arbeit nicht die geringste Ahnung habe.

Also wie oben bereits erwähnt: Ich werde mich nicht aus dem Konzept bringen lassen und meinen Weg gehen. Denn je länger ich warte, desto mehr spüre ich, dass mir die Zeit davon läuft

0

Ganz klar: du bist zu alt - zu alt um dir von deinem Vater solch einen Schwachsinn einreden zu lassen! Mit 25 bist du natürlich nicht zu alt um die Matura nachzuholen. Es ist nie zu spät um etwas neues anzufangen. (Ich selbst fange im Herbst - mit 28 Jahren -auch ein neues Studium an.) Von deinen Schulnoten solltest du dich nicht verunsichern lassen. Im Gegensatz zu damals, WILLST du jetzt ja lernen und weißt wofür du es machst. Und die Weiterbildungen der letzten Jahre sollten dir beweisen, dass du das mit dem Lernen durchaus drauf hast.

pass auf , dass du pro Jahr 10 positive stunden hast, sonst bist du an jeder schule abgemeldet

Keinen so großen Weerrt auf die bisherigen Noten legen! Du bist nun älter und reifer und Du weißt warum Du etwas tust. Tue es , später wird es nicht mehr möglich sein. In Deinem Alter wirst Du, vor allem, weil Du weißt was Du willst, Dich auch anders anstrengen , um Erfolge zu erzielen. Nur Mut. Wann, wenn nicht jetzt?

unabhängig wie deine Noten sind eine Abendschule ist gut nur muss du wirklich büffeln und bekommst dann eine Matura die dich berechtigt weiter zu studieren. Kostet eine aber genug Geld. Ich habe es neben einer Lehre gemacht, da meine Mutter zeitig gestorben ist und ich kein Geld hatte.

Was möchtest Du wissen?