ist die geschichte:the amityville horror wirklich eine wahre geschichte wie es draufsteht

Das Ergebnis basiert auf 14 Abstimmungen

nein 43%
ein paar sachen 43%
ja 14%

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
ein paar sachen

Ein Paar Sachen haben sich wirklich ereignet. Dazu Zählen...

...Dass Ronald DeFEo Jr. sein ganze Familie( Eltern, 4 Geschwister) mit einem Gewehr ermordet hat.

...dass das Haus unter einer neuen Adresse real existiert

...dass die Familie Lutz wirklich in diesem Haus lebte und wegen paranormalen Aktivitäten dieses nach knapp einem Monat wieder verließ

Jedoch ist die ganze geschichte, dass die Tür ganz alleine aus den Angeln gezogen wurde, das man Teufelsspuren in Form von Hufeisen im Schnnee wiederfand, oder das ein Priester, welcher wegen einem Exorzismus einberufen worden ist, von einer Dämonenstimme in Todesangst getrieben wurde und daraufhin die Flucht ergrief, totaler Unsinn und reine Fantasie. Das Gegenbeweiß liefern diese Tatsachen, welche von dem Skeptiker Joe Nickell, ausfindig gemacht wurden...

Die angeblich von unsichtbaren Kräften beschädigten Fenster und Türen des Anwesens zeigten sich in bestem Zustand. Kein lokaler Heimwerker erinnerte sich daran, einen Schaden am Haus repariert zu haben.

Zum angegebenen Zeitpunkt konnte es keine teuflischen Hufspuren im Schnee gegeben haben. Denn gemäß den Wetteraufzeichnungen lag zum angegebenen Zeitpunkt der unheimlichen Sichtungen gar kein Schnee

Während ihres knapp einmonatigen Aufenthalts in dem "Spukhaus" hatten die Lutzes kein einziges Mal die Polizei zu Hilfe gerufen.

Der einzige Priester, der das Haus 1975 betreten hatte, konnte sich an nichts Ungewöhnliches erinnern, geschweige denn, dass er von dämonischen Stimmen vertrieben worden wäre

Wie Weber ( der Anwalt von Ronald DeFeo) Jahre später zugab, handelte es sich bei den publizierten Vorfällen nur um eine nach feucht-fröhlichem Weinkonsum völlig frei erfundene Spukgeschichte. Offenbar hatte der Anwalt versucht, auf diese Weise entlastendes Material für seinen Klienten zu erhalten, der wie eingangs erwähnt "Stimmen" für seine Taten verantwortlich machte. Zumindest in finanzieller Hinsicht hatte sich die Spukgeschichte gelohnt.. (Quelle: http://pagewizz.com/amityville-horror/)

ein paar sachen

Ja, aber die Spuk-Geschichten sind natürlich erfunden:

"Amityville Horror

The Amityville Horror ist eine Novelle von Jay Anson aus dem Jahre 1977, dessen Handlung in diesem Ort spielt. Das Buch wurde mehrfach verfilmt, unter anderem in The Amityville Horror von 1979. Die Ortschaft ist heute gerade wegen dieser Horrorfilme weltweit bekannt.

Die Novelle fußt auf einer wahren Begebenheit, bei der im November 1974 Ronald DeFeo sechs Familienmitglieder im Haus der Familie erschossen hat – das Haus steht in der Ocean Avenue 112 in Amityville. Im Dezember 1975 bezogen George und Kathy Lutz mit ihren drei Kindern das Haus, sie flohen jedoch 28 Tage später und erzählten, dass sie von paranormalen Phänomen verfolgt wurden. Jay Anson ließ sich von dieser Darstellung inspirieren und machte die Horrorgeschichte berühmt. Das besagte Haus existiert bis heute, jedoch wurde es umgebaut und die Adresse geändert, um Touristen von der Einkehr abzuhalten – nachfolgende Bewohner kennen keine Phänomene und halten die Darstellung der Familie Lutz für einen finanziell einträglichen Schwindel." (http://de.wikipedia.org/wiki/Amityville)

ein paar sachen

Der Vater Ronald de FFEo hat seine Familie wirklich ermordert angeblich weil er Stimmen hörte. Wenn war das aber irgend ein Krankheit Schizophrenie vielleicht, Verfolgunswahn usw. Das Haus existiert auch Aber die ganzen Paranormalen Ereignisse waren ein Schwindel der Familie Lutz die später einzog un finanziell etwas raus zu schlagen. Sie zogen schnell wieder aus aber keiner der Nachfolgenden Bewohner erlebte irgend etwas paranormales

ein paar sachen

es basiert auf wahrer begebenheit ^^ mehr nicht.. wie die anderen schon gesagt haben.. ich find den film trotzdem klasse

nein

wiso sollte es denn so geschehen sein alleine die unrealistichen horror zehenen sind doch garnicht möglich. und auserdem ist das ja total die unrealistichste gschichte alsob jemand so wenig ahnung dafon hat das es in der Nacht spuckt oder tote menschen leute angreifen und all so ein zeig. na ja aber ich lasse die mal in diesem glaube das das alles gelogen ist^^ lg tippgeber 92 ach so und die dialoge sind ja auch zimlich untypich für leute die angst haben.

Was möchtest Du wissen?