ist deutschland, eigendlich das einzige land in dem man fernseh gebühren (gez) zahlen muss?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Die meisten Staaten Europas besitzen einen öffentlich-rechtlichen oder ähnlich gestellten Rundfunk, der in Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Malta, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, Slowenien und Tschechien über Rundfunkgebühren finanziert wird. Die schweizerische SRG ist ein privatrechtlicher Verein gem. Schweizer Zivilgesetzbuch, hat aber einen öffentlichen Auftrag zur Grundversorgung. http://de.wikipedia.org/wiki/Rundfunkgeb%C3%BChr

user598 01.01.2011, 11:30

mich wunderts das sich keiner dagegen wehrt, gegen jeden mist wird demonstriert aber abzcken lassen sich alle, wenn ich zb über sat astra hd empfange seh ich ein zu zahlen, aber für etwas was ich nie gucke?!...geschweigedenn handy!...aber anscheinend haben alle noch zu viel geld

0
Bswss 01.01.2011, 11:45
@user598

Erstens stimmt es mit Sicherheit nicht, dass Du ARD und ZDF "nie" guckst (z.B. Fußball im vergangenen Jahr?). Zweitens hast Du nicht verstanden, dass die öffentlich-rechtlichen Sender die Aufgabe haben, die Bevölkerung mit Unterhaltung UND (!) Information zu versorgen. Wenn DU nur die Privaten Fernsehsender (Marke RTL2)mit Dauer-Werbebeschuss in Anspruch nimmst, musst Du auf Dauer auch die Folgen tragen: Verdummung.

0
user598 01.01.2011, 21:13
@Bswss

man muss ja nicht gleich persöhnlich werden wenn du ard etc. mags bitte jedem seins...und ich gucks nicht...das meiste läuft über sky oder entertain oder internetstreams ohne werbung was ich gucke dafür zahl ich ja auch...und informationen...ich bitte dich das meiste ist eh erfunden, was interessierts mich was ich im neuen jahr noch mehr zahlen darf

0

Natürlich nicht: Fast überall in Europa sind Rundfunk-/Fernsehgebühren für die informationelle Grundversorgung durch die öffentlich-rechtlichen Anstalten zu zahlen, auch z.B. in Großbritannien, Frankreich usw.

Das wirkliche Problem sind die periodisch steigenden "GEZ"-Gebühren. Der Moloch Rundfunkanstalten wird immer größer. Ist ja auch klar. Die Rundfunkanstalten müssen nicht haushalten. Sie melden alle paar Jahre ihren Bedarf an. FÜR WAS brauchen wir so viele Programme z.B. ZDF, ZDF neo, ZDF Theater, ZDF Info, ARD, usw. Das müssen wir alles bezahlen. Das Problem ist nicht die GEZ. Das Problem sind die POLITIKER, welche die Gesetze machen und damit den Moloch weiter füttern.

Schau mal Wiki: Rundfunkgebühr – Wikipedia Doch nicht in allen Ländern erhält der öffentlich-rechtliche Sender den komplett .... der Fernsehgebühr müssen nach Ansicht der GIS jedoch trotzdem bezahlt werden. ... Radio- und Fernsehgebühr: Geht an das Bundesministerium für Finanzen ... de.wikipedia.org/wiki/Rundfunkgebühr

Die Gesetze verpflichten uns zu zahlen. Die GEZ ist nur der Eintreiber. Leider manchmal/oft mit unsauberen Methoden und ohne den Einzelnen über seine Rechte aufzuklären.

Das wirkliche Problem sind die periodisch steigenden "GEZ"-Gebühren. Der Moloch Rundfunkanstalten wird immer größer. Ist ja auch klar. Die Rundfunkanstalten müssen nicht haushalten. Sie melden alle paar Jahre ihren Bedarf an. FÜR WAS brauchen wir so viele Programme z.B. ZDF, ZDF neo, ZDF Theater, ZDF Info, ARD, usw. Das müssen wir alles bezahlen. Das Problem ist nicht die GEZ. Das Problem sind die POLITIKER, welche die Gesetze machen und damit den Moloch weiter füttern.

Woanders muss man auch für das Fernsehen zahlen. In anderen Ländern gibt es zum Beispiel NUR pay-tv. Das öffentlich rechtliche Programm in England verlangt zum Beispiel 7,85 Pfund für TV, 2,01 Pfund für Radio usw.

da die ÖR nur in minimalem Umfang werben dürfen -könnten die ca 22 000 Mitarbeiter sich und ihre Familie nicht ernähren ..und die Sender könnten nicht existieren Nach einem GÜLTIGEN Staatsvertrag von 1926 muß man Rundfunkgebühren zahlen --auch fürs Radio Ich nehme es niemand ab der erzählt er nutze NIE das Programm der ÖR --und wenn es nur lokale Nachrichten --oder andre regionale Berichte --Sport ,--oder Kindersendungen sind Gebühren waren um 1926 2 Reichsmark mon. NUR für Radio -- Die ca 7 eu mon heute bringen niemand um

eine Tageszeitung ist teuerer ..und bringt die Nachrichten von GESTERN

Im TV sind sie aktuell --und billiger ..

Ja, man muss fast in allen Ländern Fernsehgebühren bezahlen. Und das ist gut so. In jenen Ländern, wo TV ausschließlich durch Werbeeinnahmen finanziert wird, sind die Programme grottenschlecht. Neidvoll schauen sie auf ARD, ZDF, SRG und natürlich Arte - alles Sender, die auf diese Gebühren angewiesen sind. Die Verteilung mag vielleicht manchmal ungerecht erscheinen, aber es ist eine gute Sache.

Gebühren für alle Programme - (TV, Deutschland, GEZ) Satellitenempfang - (TV, Deutschland, GEZ)

Das ist auch in der Schweiz nicht gratis. Letztes Jahr bezahlte ich pro Quartal für den Radio und Fernsehempfang Franken 115.50, also etwa knapp 90 Euro.

das gibt es auch in anderen ländern europas

Einige Länder sind schlauer, da ist das gleich in den Steuern mit drin. Keiner merkt´s und niemand meckert, nahezu perfekt.

Ich glaube fast das gibt es überall.Geld können die doch alle gebrauchen,:-)

Nein auch in anderen Ländern muß man Fernsehgebühren zahlen!

was muss man denn nicht hier zahlen?

opague1 01.01.2011, 12:07

der Herr Schenker ist gestorben

ALLES kostet

der Tod sogar das Leben ...

0

Was möchtest Du wissen?