ist der ZDF Livestream wirklich Live?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn man es genau nimmt, ist nichts (!) wirklich live. Außer du stehst direkt dabei. Auch im traditionellen Fernsehen gibt es eine minimale Verzögerung, wenn auch nur um Bruchteile von Sekunden ist. Das hängt am Übertragungsweg der Wellen von Sender zum Enpfänger. Aber bei erdgebundener Übertragung von der Sendeantenne sind das nur Sekundenbruchteile.

Wenn die TV-Übertragung  über Satellit läuft und dabei zweimal 36.000 km zurücklegen muss, hat es schon eine Verzögerung von etwa einer knappen Sekunde.

Und wenn das Signal erst ins Internet gestreamt wird, kann es schon etliche Sekunden Verzögerung geben. Vergleich es einfach mal mit dem TV-Bild. Ist ganz interesessant.

Aber immer noch besser als vor hundert Jahren, wo du es allenfalls am nächsten Tag in der Zeitung gelesen hättest.;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine kleine Verzögerung gibt es beim Internet-Livestream immer.

Das bei mir sogar bei verschiedenen Fernsehern teilweise der Fall (Smart-TV mit integriertem Receiver im Wohnzimmer-normaler TV mit seperatem Digital-Receiver im Schlafzimmer)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine kurze Verzögerung ist bei Live Übertragungen eigentlich immer. Ich gucke z.B. öfter mal Livestreams auf YouTube und wenn man es auf dem PC und Handy gleichzeitig laufen lässt. Sind Sie eigentlich nie identisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Per Definition darf es eine Verzögerung von bis zu 100 Sekunden geben, um als "live" bezeichnet zu werden.

Internet hat von allen Übertragungswegen zwar die höchste Verzögerung, fällt aber noch unter die 100 Sekunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

3, 4 Sekunden sind meistens verzögert.

Merkt man manchmal wenn man Kabel mit Sattelit vergleicht zum Beispiel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?