Ist der Begriff "Danke im Voraus" unhöflich?

Das Ergebnis basiert auf 78 Abstimmungen

nein, aber 71%
nein, stell dich nicht so an du sexy Biest 17%
ja, das ist unhöflich 7%
ja, aber... 2%

14 Antworten

Ansich nein, wobei dem Dankenden damit vielleicht suggeriert wird, man stelle eine Forderung, welche er erfüllen müsse um den Dank gerecht zu werden. Aber so pedantisch sind selbst wir Deutschen nicht, denk ich. Zumal es auf einfach ein Danke für´s Zuhören bzw. zur Kenntnis nehmen sein kann

nein, stell dich nicht so an du sexy Biest

Man kriegt nur vorher schon mal einen Dank. Für besonders gute Antworten können ja noch Däumchen verteilt werden. :-)

nein, aber

in gewisser Weise übt man schon einen Zwang aus, da man voraussetzt, das etwas so gemacht wird, wie man es will!

Warum sind Männer keine Gentlemen mehr?

Früher gehörte das doch zu ihren Tugenden: Der Frau die Tür aufhalten, den Stuhl zurechtrücken, schweres Gepäck abnehmen, den Mantel in die Pfütze werfen, damit die Frau trockenen Fußes darüber gehen kann? Wo sind diese Werte hin? Gibt es noch Gentlemen, die unter 70 sind? Warum hat das aufgehört? Ich als Frau würde mich freuen, wenn solche Männer öfter meinen Weg kreuzen würden und nicht der Arbeitskollege die Tür vor mir zufallen lässt, obwohl ich gerade beladen wie ein Esel hinter ihm noch den Türspalt erreichen möchte ... sehr schade. Also: Was ist mit Eurer Höflichkeit geschehen?

...zur Frage

Schlechtes Gewissen gegenüber Eltern?

Hey liebe Community, mir geht´s momentan relativ schlecht und ich zerbreche mir über viele Dinge den Kopf. Ich habe dieses Semester mit dem Studium angefangen. Die letzten Wochen waren anstrengend, mittlerweile bin ich mir ziemlich sicher, dass ich depressiv bin. Ich habe schon lange die Vermutung, jetzt habe ich mir (endlich) einen Termin beim Therapeuten ausgemacht. Unter anderem geht´s auch um die Studienwahl. Ich denke ernsthaft darüber nach, bereits am Ende des Semesters wieder abzubrechen. Warum hat ganz verschiedene Gründe.

Meine Eltern haben mir einiges für die Einrichtung meiner Wohnung bezahlt und auch drumherum vieles angeschafft. Insgesamt viel Geld für mich ausgegeben, obwohl ich das eigentlich gar nicht will. Ich war dieses Wochenende Zuhause und auch jetzt haben sie mir wieder einiges besorgt. Selbst meine Oma hat mir ein wenig Weihnachtsdeko mitgegeben. Sie geben sich echt Mühe, dass es mir hier gut geht und gönnen mir mein momentanes Leben von Herzen. Doch genau das macht micht momentan fertig.

Ich weiß selbst gerade nicht, wohin mit mir. Sie wissen nicht, wie´s mir geht. Ich kann da im Moment einfach nicht mit ihnen reden. Sollte ich jetzt doch das Studium abbrechen, hätte ich ordentlich Geld in den Sand gesetzt. Ich mache mir unglaubliche Vorwürfe. Sie sind so herzlich und auf mich bedacht, und haben keine Ahnung, was wirklich in mir vorgeht. Jetzt wollen sie mir auch noch einen Sessel besorgen, habe ich doch mal eine Bemerkung gemacht. Wenn ich ihnen sage, ich brauche keinen mehr, weil ich mir nicht sicher bin, ob ich über dieses Semester hinaus hier bleibe, müsste ich ihnen sagen, was wirklich los ist. Sie haben auch schon Bemerkungen gemacht, dass ich gut abgenommen hätte und oft müde bin. Ich versuche da immer irgendwie mich rauszureden, weil ich nicht möchte, dass sie sich wegen mir den Kopf zerbrechen. Ich weiß jetzt nur nicht, was genau ich tun soll.

Ich fühle mich meinen Eltern gegenüber schuldig und sollte es ihnen eigentlich sagen, nur weiß ich nicht, ob sie damit umgehen können und was sich dadurch verändert. Und vor eben diese Veränderung habe ich Angst. Auch wenn ich gar nicht richtig weiß, was eigentlich meine Frage ist, so hoffe ich doch, dass mir irgendwer einen Rat geben kann.

Entschuldigt den langen Text, danke an jeden Leser. Euch noch ein schönes Wochenende!

...zur Frage

Eine Frage der (un)höflichkeit. Darf ich mich weigern den Vornahmen eines Menschen oder Kindes auszusprechen?

Ich dachte über folgendes Szenaria nach: Was macht ein Lehrer wenn er eine Klasse unterrichten muss und dank der total tollen Namensvielfalt von Sarafina bis Kevin-Paskal alles dabei ist was sich wünscht. Darf man an dieser Stelle darauf beharren die Menschen mit dem Nachnahmen anzusprechen ?

...zur Frage

In der dritten Person über jemanden sprechen

Hallo. Ist es unhöflich, wenn zwei Personen über eine dritte person sprechen, welche direkt daneben steht?

...zur Frage

Ist es höflicher alle Kekse aufzuessen oder nicht?

Wenn ihr wo eingeladen seid und bekommt eine Tasse Kaffee und zwei Kekse auf dem Unterteller hingestellt. Ist es höflicher die Kekse alle aufzuessen, nur einen zu essen oder gar keinen zu essen?

...zur Frage

Ist "siezen" wieder im Trend?

Ist das "siezen" gerade auch bei jüngeren Menschen wieder stärker im Trend? Ist es richtig, dass gerade auch jüngere Erwachsene ab 18 Jahren sich untereinander wieder häufiger siezen, wenn Sie sich noch nicht kennen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?