iPhoto ist nach Yosemite Update auf MacBook gesperrt

3 Antworten

Das hat Apple leider etwas unglücklich gehandhabt. iPhoto braucht ein Update, da man es aber nicht mehr aus dem App Store als neues Programm herunterladen kann, schlägt das Update erst einmal fehl.

Um das Problem zu lösen, musst Du erst einmal das iPhoto-Symbol aus Deinem Programmordner in den Papierkorb ziehen und anschließend den Papierkorb löschen. Keine Angst, Deine Bilder verlierst Du nicht. Dann kannst Du im App Store unter "Einkäufe" iPhoto nochmal neu installieren. Das wäre ein Download von ca. 1,2 GByte. Danach wird die Bilddatenbank neu aufgebaut, damit sie auch wieder mit iPhoto funktioniert.

Jetzt kannst Du iPhoto und Fotos gemeinsam verwenden.

Merkwürdig. Ich habe das Update auf 10.10.3 auch vor ein paar Tagen gemacht. Klar, jetzt gibt es das neue Programm "Fotos", aber ich kann iPhoto weiterhin benutzen. Welches weitere Update sollst du denn durchführen?

Am Besten auf die neue App "Fotos" umsteigen. Die importiert beim ersten Start automatisch die vorhandene iPhoto Bibliothek. 

Fotos ersetzt ab sofort iPhoto.

Was möchtest Du wissen?