Inwiefern war das Verhältnis zwischen dem Papstum und den karolingern eine Voraussetzung für die Begründung des abendländischen kaisertums durch Karl den Große?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Päpste verstanden sich als Nachfolger nicht nur des Hlg. Petrus, sondern auch der Kaiser des Weströmischen Reiches. Daher beanspruchten sie für sich, über die Vergabe des Kaisertums an weltliche Herrscher zu bestimmen.

Zur Zeit Karls des Großen war Papst Leo III. in Rom großen Anfeindungen ausgesetzt. Er floh zu Karl, um seinen Schutz zu erlangen. Als Gegenleistung übertrug der Papst das Kaisertum auf die Franken und krönte Karl am 25.12.800 in Rom zum Kaiser.

MfG

Arnold

laura141115 03.05.2016, 21:28

Dankeschön 😊

0

Was möchtest Du wissen?