Verhältnis zwischen Bauer und Grundherr.

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundherr: Gibt dem Bauern Schutz und Land Bauer: Muss auf dem Land des Grundherrns abeiten, muss einen Teil seiner Ernte dem Grundherren abgeben und für ihn Fronabeit leisten, dafür gehört ein Teil seiner Ernte aber auch ihm selber und seiner Familie

ne sowas mein ich nicht das weiß ich ja ich mein eher ehm ja also was die gegenseitig von sich gehalten haben also so in der Art.

0
@imili1

Der Grundherr hat den Bauern als Arbeiter gesehen, den man "auspressen" muss und der Bauer war unzufrieden und überabeitet, weil er so viel Arbeiten musste und das meiste doch nur an den Grundherrn ging.

0

Schau wiki: "Lehnswesen". Gruß, earnest

der eine war der Herr der andere der Bauer

vielen dank. -.-

0

Was möchtest Du wissen?