Interstellar ENDE, Zeitschleifen Prinzip nicht verstanden..

1 Antwort

Hi,

ich denke, man darf die Dimension der Zeit nicht als fortlaufende Entwicklung sehen, sondern nur als Zustand. Dann wäre es nämlich möglich, dass man sich zu jeder "Zeit" an unendlich vielen Orten (3. Dimension) und in unendlich vielen Zuständen (z.B. Alter) befindet. Klingt im ersten Moment (oder auch länger :D ) ziemlich abgedreht und unlogisch, aber denk mal drüber nach.

Das erklärt zumindest für mich diese Interaktion zwischen Zukunft, Gegenwart und Vergangenheit: Es werden keine Zeitreisen im herkömmlichen Sinne unternommen, sondern eher der Zustand eines jeden "Objekts" wie zB Cooper ändert sich.

Ich hoffe, ich hab meine Sichtweise wenigstens einigermaßen verständlich erklärt, wobei ich betonen muss, dass ich meine Erkenntnisse aus dem Film habe und kein Astrophysiker bin. :)

LG

Was möchtest Du wissen?