Informiert die Berufsschule den Ausbildungsbetrieb über die Noten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe meine Zeugnisse immer unaufgefordert vorgelegt, vermutlich hätte meine Ausbilderin aber sonst auch nachgefragt. Das Zwischenzeugnis ist nur dafür wichtig das Du zur Abschlussprüfung zugelassen wirst.

Normalerweiße will der Ausbildungsbetrieb, bzw der Chef, dein Zeugnis sehen. Er muss natürlich nicht. Ich nehme an, dass es natürlich Lehrer gibt, die bei andauernd schlechten Noten im Betrieb nachfragen was los ist. Und ja, es gibt ein Jahreszeugnis, ich habe sogar ein Halbjahreszeugnis gerade bekommen.

ich muß mein zeugnis sogar unterschreiben lassen. und der betrieb wurden von meinen fehltagen unterricht . wenn ich unentschuldig gefehlt hätte . hätte er von mir schadenersatz verlangt.

Ausbildung zum Tischler - Berufsschule oder Ausbildungsbetrieb?

Hallo :)

Ich würde gerne im Sommer dieses Jahres mit der Ausbildung zum Tischler beginnen. Nun wollte ich anfangen Bewerbungen zu schreiben, dabei kam eine Frage auf, und zwar; wo bewerbe ich mich jetzt ? An einer Berufsschule oder direkt in einem Ausbildungsbetrieb ? Bzw. kann ich auch eine Ausbildung NUR in einem Betrieb machen ?

Falls es notwendig ist; ich komme aus NRW und bin 18 Jahre alt, habe letzten Sommer meinen Realschulabschluss gemacht.

Vielen Dank schon mal, Mo

...zur Frage

Ich glaube, meine Depressionen werden wieder schlimmer- was soll ich tun?

Hallo Leute :) Ich hatte vor genau einem Jahr schonmal Depressionen und war vier Monate in der Klinik und ich glaube, jetzt fangen sie wieder an (schon wieder kurz vor Weihnachten). Ich bin mit meinem Leben absolut unzufrieden, weil ich im Moment zwischen Abitur und Ausbildung stehe und nicht so recht weiß, was ich machen soll. Ich mache gerade ein Praktikum beim Optiker, weiß aber noch nicht so recht, ob mir das wirklich gefällt, es ist halt irgendwie voll langweilig, aber andererseits hoffe ich, dass die mich für eine Ausbildung nehmen, weil ich langsam echt eine machen muss (hab schon 2016 mein Abi gemacht und bisher nur gejobbt) und ich sonst nicht weiß, was ich machen kann. Ich möchte eigentlich unbedingt Ergotherapeutin werden,aber das ist eine schulische Ausbildung, die sau viel kostet und das kann ich mir kaum leisten, nur mit Bafög, aber den ersten Monat zahlen die meistens noch nicht, d.h. ich müsste mir 530 Euro zusammensparen, aber ich bin total schlecht im Sparen. Ich habe am Ende des Monats nie Geld übrig. Ergotherapeut ist mein Traumberuf und ich will das unbedingt machen, weiß aber nicht, ob ich mir leisten kann, beispielsweise jeden Monat 100 Euro zurückzulegen. Ich hänge einfach total in der Luft, was meine Zukunft angeht und deswegen fangen meine Depressionen im Moment wieder an. Ich könnte natürlich wieder in die Klinik gehen, aber ich kann nicht sofort in die Klinik, weil mein Freund auch depressiv ist und bald in die Klinik kommt und wir dürfen nicht zeitgleich dorthin und so lange kann ich nicht warten, weil er bestimmt ein bis zwei Monate dort ist. Ich fühle mich jeden Tag so schwermütig, alles erscheint mir unmöglich zu schaffen und alles kommt mir entweder langweilig oder zu anstrengend vor. Und das Schlimmste ist, ich denke oft, alles wäre viel einfacher, wenn ich nicht mehr leben würde. Ich würde mir nie etwas antun, dazu bin ich viel zu feige, aber ich hab das Gefühl, ich kann nichts, ich will nichts und ich weiß nichts. Ich komme mir durch meine Depressionen so dumm vor und soziale Kontakte fallen mir manchmal schwer, weil ich auch so schüchtern und zurückhaltend geworden bin und mir dadurch selbstbewusstes Auftreten und Kommunikation mit anderen Menschen schwerfällt bzw anstrengend für mich ist und mir auf die Nerven geht. Zudem studieren fast alle meine Freundinnen und ich bin extrem neidisch auf sie, weil ich ja auch gerne studieren würde, schließlich habe ich Abitur, aber meine Konzentration ist viel zu schlecht dafür. Die alle haben schon letztes Jahr angefangen, eine Ausbildung oder ein Studium zu machen und was habe ich bisher geschafft? Nichts. Seit einem Jahr jobbe ich in einem Sch***-Job, der mir null Spaß macht und mich psychisch kaputt macht (deswegen bin ich auch zurzeit in Urlaub) und habe immer noch nicht geschafft, eine Ausbildung zu machen, die ich auch wirklich machen will. Aber alle Ausbildungen, die mir Spaß machen, kosten etwas, und nicht wenig. Was soll ich tun?

...zur Frage

Erstes Ausbildungsjahr im neuen Betrieb nicht angerechnet?

Guten morgen:)

ich habe eine frage bezüglich meiner ausbildung. ich habe bereits 1 jahr ausbildung in einer berufsschule zur kosmetikerin gemacht und mit sehr gute noten abgeschlossen. durch krankheitsfall musste ich leider vorzeitig abbrechen und konnte ein jahr nicht abreiten gehen. jetzt bin ich seit 2 monaten (seit januar) in einem betrieb der mich zur ausbildung eingestellt hat. im bewerbungsgespräch wurde mir gesagt, dass mein 1. jahr angerechnet wird. jetzt ist es aber so, dass meine chefin das erste jahr nicht anrechnen will, mich aber trotzdem schon zur berufsschule geschickt hat. Im Betrieb fange ich also bei 0 an aber die Berufsschule hat ja bereits letzes Jahr angefangen, sodass ich dort schon im 2. Halbjahr der Unterstufe bin. Ist das so rechtens?

Wenn ich also in der Berufsschule im 2. Jahr bin, bin ich in meinem Betrieb noch in ersten jahr..

meine frage ist, ob sie das einfach so machen kann und ob ich dann überhaupt zur zwischenprüfung zugelassen werden darf?? Zumal will sie mich ja jetzt ein jahr nach ersten Ausbildungsjahr bezahlen, obwohl ich in der berufsschule immer ein halbes jahr weiter bin:(? LG

...zur Frage

Zeugnis gefälscht, Ausbildung bekommen. Berufsschule HILFE?

Mein Bruder hat sein Zeugnis gefälscht und eine Ausbildung bekommen, der Idiot hat 2 Noten mit Photoshop verändern. Nun muss er sich bei der Berufsschule anmelden und das Zeugnis dort auch vorlegen.

Ich riet Ihm der Berufsschule sein unverändertes originales Zeugnis zu geben da das Zeugnis welches der Betrieb erhalten hat nicht in Verbindung gebracht wird.

Ja, ich weiß es ist nicht richtig was er getan hat, erhält die berufsschule das zeugnis auch von dem Betrieb, denn wenn ja, wäre es taktisch sehr unklug der Schule ein anderes zu schicken bzw das originale mit den zwei unveränderten Noten.

Oder verstaubt das Zeugnis welches der Betrieb hat und er kann mit Ruhe der Schule das Originale geben?

Hilfe.

...zur Frage

Ausbildungsbetrieb wechseln - wie genau funktioniert das?

Hallo, bin KFZ Mechatroniker im 2 Lehrjahr & habe jetzt bald die Zwischenprüfung,

ich komme im Betrieb mit den meisten Gesellen nicht klar, hab mal dem Chef gesagt das ich die Werkstatt wechseln möchte und er mich bitte in die 2. stecken soll ( unser Betrieb hat 2 Werkstätte in der Stadt) das wurde dann verneint, naja, ich dachte dann halb so wild schluck alles runter bis zur Prüfung und mach dich vom Acker wenn du den Gesellenschein in der Tasche hast.

Jetzt steh ich kurz vor der Zwischenprüfung, ich würde gerne den Betrieb komplett wechseln oder halt auch nur in die andere Werkstatt, ich bin mir sicher, wenn ich mit Kündigung drohe wird mein Cheff mich in die andere Werkstatt wechseln lassen, es soll jedoch keine Lehre Drohung sein, bzw. wenn ich sage ich habe vor zu die Werkstatt zu wechseln ich auf einmal "geh doch" oder sowas höre :D

Naja, tut aber alles auch nicht wirklich was zur Sache, ich habe vor nach der Zwischenprüfung mich in den Betrieben in der Nähe zu bewerben und die Werkstatt anschließend zu wechseln, bringt doch nichts jeden Tag alles mir ertragen zu lassen von diesen 2-3 Trotteln die sich für was besseres halten oder das ich irgend wann komplett durch drehe und die Ausbildung dann verliere :D

Wie funktioniert das wechseln? Muss ich irgend wo ein Antrag stellen? Muss ich bevor ich mich bewerbe meinen Betrieb Bescheid geben? Kann ich wechseln ohne das sich auf meine Gesellenprüfung auswirkt? Was ist wenn ich den Betrieb wechsel und die in der Probezeit endscheiden, die brauchen mich doch nicht?

Evt. kann mir jemand bei den Fragen die offen stehen helfen

...zur Frage

Wird mein Betrieb über meine Fehlzeiten informiert?

Hallo, ich besuche derzeit die Berufsschule. Am Mittwoch ist Zeugnistag. Ich bin leider schonwieder krank geworden und ich glaube in der Arbeit sind sie schon genervt von mir.

Meine Frage ist ob entschuldigte Fehltage auch im Betrieb gemeldet werden oder nicht. Bis jetzt habe ich mich beim Betrieb und in der Schule krankgemeldet und eine Arztbestätigung gebracht. Doch was passiert wenn ich mich nur in der Berufsschule entschuldige.

Ich weiß man sollte das nicht tut, aber der Gedanke liegt nahe.

Habe übrigens nie Probleme gemacht und nur 1er im Zeugnis. Also es gab wegen meiner Fehltage keine negativen Auswirkungen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?