In einem alten Ring habe ich den Stempel 565 gefunden. Es ist definitiv keine 585. Handelt es sich hierbei um Weißgold?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eingeschlagene Zahlen sind oft unleserlich. Zu einem Juwelier bringen, der schaut mit Lupe rein.
Auch, wenn es ein echtes Schmucktstück wäre, müsste der Stempel des Juweliers der das Ding gemacht hatte, innen eingeschlagen sein. Das ist seine "Unterschrift".
Juweliere kennen und erkennen derart Zeichen, es gibt ganze Bücher mit Zeichnungen darüber, manche (aber nicht Alle) auch auf Internet.
Oft sind das auch Familiengeschichten. Der Stempel eines Sohns weicht nur wenig von dem seines Vaters oder Grossvaters ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es ein Ring mit einem Edelstein ist, bezieht sich die Zahl auf den Innendurchmesser 56,5 mm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen 565 Stempel gibt es nicht. Ist vermutlich gar kein Edelmetall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich nur ein Zahlenfehler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

565 kenne ich nicht - ist es vielleicht ein schlechter 585er Stempel?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, bei Weißgold steht 590. 565 ist gar kein Goldstempel, oder Du hast mit einer zu kleinen Lupe geschaut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?