Ich möchte mich trennen und ausziehen, aber wie?

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Max, geh zu einer Eheberatung, die kennen sich auch mit dem Abwickeln von Trennungen aus.

Und , und das ist wichtig , rede mit deiner Frau, um eine möglichst einvernehmliche Lösung zu finden.

Eifach wech dürfte bei deiner Belastung nicht gehen.

ich würde mich auf jeden Fall einen Anwalt zuziehen und beraten lassen. Dann sagen hier einige wegen den Kinder zu sich nehmen, eigentlich spricht der Richter immer für die Mutter gut , aber ausnahmen gibt es immer. Du muss nochmal versuchen mit ihr ein gesundes ernstes Gespräch führen um eine Lösung zu finden ..Aber anders rum , gehört dir das Haus? Läuft das auf deinen Namen? Ist im Ehevertrag geschrieben , sollte es zur einer Trennung kommen das das Haus dir gehört? Dann kannst du sie rausschmeissen und deine Kinder sind auch bei dir...aber am besten läst du dich gut beraten und suche dir mal eine selbsthilfegruppe und rede über dein Problem und vielleicht gewinnst du so auch mal Freunde. Ich selber bin auch eine Frau , aber ich würde sie dermaßen am Ende vom Ärmel verhungern lassen und sie wird sowieso den kuerzeren ziehen..nur mit den Kinder da sehe ich ein kleines Problem...aber ich wünsche dir viel Kraft und viel Glück!

weglaufen macht keinen Sinn, eine gute Lösung wäre wünschenswert. Lass dich beraten über deine Rechte und Pflichten, dann entscheide dich.

Wieso bleiben Paare/Ehepaare zusammen, obwohl sie unglücklich sind bzw. die Beziehung/Ehe nicht gut tut?

Meine Eltern haben sich vor einem Jahr endgültig getrennt, nachdem mein Vater meine Mutter schon regelrecht depressiv gemacht hat. Ständig hat er mit seinem Verhalten uns Kinder und meine Mutter vor allem die Hölle heiß gemacht. (Nicht geschlagen, obwohl er oft damit drohte, aber seelisch hat er uns alle niedergemacht).

Ich habe meine Mama angefleht ihn zu verlassen und das seit dem ich 10 oder 11 war, aber sie fand uns noch zu jung und wollte warten bis wir älter sind. Meinte auch immer das es nicht so einfach sei, Blah Blah Blah.

Meine Mutter musste fast in eine Klinik wegen ihm, ihr ging es seelisch richtig schlecht und erst dann realisierte sie das sie sich trennen muss. Weil sie sonst komplett am Ende gewesen wäre.

Eine Freundin meiner Mutter erzählte meiner Mutter das ihr der Mut fehlt um sich von ihrem Mann zu trennen, der äußerst Aggressiv ist und auch mal zum schlagen greift. Er spioniert auch seiner Frau immer nach und hat meine Mutter Beleidigungen vom Handy seiner Frau auf Whatsapp geschickt und diese danach auf dem Handy von ihr gelöscht, damit seine Frau kein Verdacht schöpft. Sie hat es trotzdem gemerkt, vor allem weil meine Mutter es ihr erzählte und die Beiden hatten einen so heftigen Streit, das sie mit einer blauen Wange zu meiner Mutter zur Arbeit kam.

Ich verstehe solche Ehepaar nicht. Und genau deshalb hab ich Angst selber irgendwann zu heiraten. Ich habe Angst an so einem Idioten zu gelangen wie es mein Vater oder der Mann von der Freundin meiner Mutter der Fall ist und ich mich wegen den Kindern zurückhalte oder den Mut nicht habe zu gehen.

Warum ist das So? Warum lassen sich Menschen in Beziehungen und Ehen so herunterziehen? Eine Ehe/Beziehung. Sollte doch was schönes sein, wo man sich gerne aufhält. Die Familie sollte das Zu Hause sein. Aber immer mehr Menschen bleiben in kaputten Beziehungen und machen sich selber damit nur fertig. Wieso?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?