Ich möchte Früh heiraten. Welche Unterstützung würde ich vom Staat bekommen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist dein privates Privatvergnügen. Wäre ja noch schöner, wenn ich mit meinen Steuern für dein Privatvergnügen aufkommen müßte. Du kannst es aber machen, wie viele andere in einer solchen Situation: Ihr beide solltest euch einen Nebenjob suchen !! Das machen sogar ledige Studenten !!!

Eine Hochzeit ist doch kein rein privates Privatvergnügen... allein die Tatsache, dass man aufs Standesamt muss um zu heiraten zeigt das bereits.

0

Ob verheiratet oder nicht, ihr müsst für euch in erster Linie selber sorgen. Erst wenn es euch nicht gelingt, wird der Staat für euch einspringen. Bafög ist schon eine staatliche Leistung und warum du, nur weil du auch eheliche Pflichten offiziell erfüllst, mehr Geld brauchst erschließt sich nicht auf den ersten Blick.

wenn ihr euch noch nicht selbst unterhalten könnt solltet ihr auch nicht heiraten. Meines Wissens gibt es eine solche Unterstützung erst wenn ein Kind da ist, zu Recht.

Heiraten mit 18, obwohl man Schüler ist?

Ich möchte heiraten. Ich bin 18 und habe auf jeden Fall vor mit meiner Freundin zu heiraten. Den Grund und Wiedersprüche, wie "es ist noch zu früh" etc. pp., interessieren mich nicht. Ich möchte jetzt heiraten mir meiner Freundin! Ich bin Schüler, 12te Klasse im Gymnasium und habe vor zu studieren. Es würden also noch ungefähr 6 Jahre dauern, bis ich ein festes Einkommen hab. Jetzt stellt sich die Frage, ob der Staat bereit wäre mich darin zu unterstützen. Ich möchte mich von meinen Eltern trennen und seperat eine Familie gründen, während ich 6 Jahre für ein festes Einkommen lernen werde. So... Hilft der Staat mir, eine Wohnung zu finanzieren und mich und meine zukünftliche Frau zu ernähren? Es geht ja nicht um übermengen an Geld. Ich möchte einfach in der Lage sein, mich und meine Frau zu versorgen und ein Haus zu ermöglichen, bis ich endlich einen festen Job hab. Als Schüler.. Gibt es da nur Bafög oder ist der Staat bereit mir auf die Sprünge zu helfen?

...zur Frage

Grundrechtsverletzung am Fall Magnus Gäfgen?!

Hallo, ich beschäftige mich gerade mit dem Fall Magnus Gäfgen von 2002. Magnus Gäfgen hat sich nach seiner Verurteilung von Instanz zu Instanz gegen den deutschen Staat geklagt, da seiner Meinung nach die Grundrechte seitens des Staates verletzt wurden. Ich finde ehrlich gesagt eher, dass es da um Menschenrechte geht. Aber wie gesagt, ich muss mich auf die deutschen Grundrechte beschränken. Kann mir jemand helfen?

Das wäre super :)

Vielen dank im voraus.

LG

MisterR

...zur Frage

Wann sollte man laut Koran heiraten?

Hab gehört man sollte früh wie möglich heiraten. Ungefähr ab welchen alter ist es gemeint?

...zur Frage

Heiraten als Student , Unterstützung vom Staat?

Hallo,

ich bin noch bis zum März 2018 Student, werde aber im Oktober diesen Jahres heiraten. Meine Verlobte ist auch Studentin. Bevor Jemand sagt, dass wir als Studenten gefälligst nicht heiraten sollten etc. erwähne ich , dass es bestimmte private Gründe dafür gab und mir das schon klar ist, dass es schwieriger ist ohne Beruf. Also bitte nur hilfreiche Antworten.

Nun zu meiner Frage, ich bekomme kein Bafög mehr, welche Hilfen würden ich und meine Frau vom Staat bekommen also wie Wohngeld oder Unterhaltsleistungen?

Danke schonmal !

...zur Frage

Was würde eine Hochzeit finanziell ändern?

Hallo ihr Lieben!

Mein Freund und ich würden gerne heiraten und auch wenn es zugegebener Maßen unromantisch ist, machen wir uns Gedanken, wie sich dieses Vorhaben auf unsere Finanzen auswirken wird. Ich bin Studentin und habe zwei Kinder unter 10. Ich erhalte Bafög, Kindergeld , Unterhaltsvorschuss, alleinerziehenden Zuschlag vom Job center und ein wenig alg 2 für meine Kinder. Mein Freund würde dann zu mir ziehen. Er arbeitet Vollzeit, hat eine relativ schlechte Steuerklasse und bekommt keine Unterstützung vom Staat.

Was würde durch alle Hochzeit alles wegfallen? Wo würden wir sparen? Ich denke z.B., dass mein Beitrag bei der Krankenkasse dann wegfallen würde, da ich mich über ihn versichern könnte.

Was sagt ihr dazu?

Vielen Dank fürs Lesen

...zur Frage

Nebenjob und Studienkredit - zählt das wie über 400€ verdienen? -> steuern,versicherung etc.

Hallo meine Lieben,

ich brauche einen kurzen Rat bzw. vielleicht hat ja jemand Erfahrungen.

Ich studiere und kann von meinen Eltern nicht mehr finanziell im selben Rahmen unterstützt werden wie bisher. Bafög kommt leider dennoch nicht in frage, weil sie trotz allem noch "zu viel" verdienen. Ich habe erst überlegt, mir einen zusätzlichen 400€ job zu suchen, aber dann hab ich herausgefunden, dass neben den steuern, die dann ja auf einen zukommen, auch die familienversicherung nicht mehr gültig ist. das würde sich so ganz und gar nciht mehr rentieren und drei jobs sind eindeutig zu viel.

jetzt habe ich einen echt interessanten Studienkredit gefunden (kfw) und möchte den wahrscheinlich nehmen, aber jetzt frage ich mich, ob das dann auch wie Einkommen zählt?

Hätte ein Kredit die selben Folgen wie ein zweiter 400€ Job ?

danke für eure Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?