Ich möchte Arabisch lernen. Mit welchem Dialekt komme ich am besten voran?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Genauer gesagt Neuhocharabisch. Das ist die Sprache, die man im Fernsehen und Radio hört, in der Reden gehalten sind, in der gedruckt wird, z.B. Zeitungen und Bücher usw. usf. Diese Sprachform basiert auf dem klassischen Arabisch und ist zugleich Grundlage für alle Dialekte, welche teils deutlich voneinander abweichen - aber alle auf Hocharabisch basieren. Zwar sind bestimmte Dialekte recht weit verbreitet oder werden gerne nachgeahmt bzw. werden weithin verstanden bzw. von manchen als DAS beste Arabisch bezeichnet - wie z.B. der ägyptische Dialekt, aber das ist v.a. so, weil die meisten Filme schon seit langem aus Ägypten kommen. ... Aber dennoch ist Dialekt am Ende nur lokal. Hochsprache aber lernen schon die Kinder in der Schule in ALLEN arabischen Ländern, wobei Dialekteinfärbung zuweilen da ist. So ist z.B. Taufiq Borgs Lehrbuch zwar Hocharabisch, aber der ägyptische Dialekt schimmert gelegentlich durch. ...

mulan 30.03.2016, 07:20

Die heutige Hochsprache ist, wenn man so will, das Band, welches klassisches Arabisch der Vergangenheit und alle arabischen Dialekte verbindet, wobei es zwischen klassischer und moderner Sprache eigentlich keinen wesentlichen Unterschied gibt, außer dass manche Wörter oder manche komplizierte grammatische Struktur nicht mehr oder nur noch selten benutzt wird. Und der wesentliche Unterschied zum Dialekt ist, dass Dialekt i.d.R. nicht geschrieben wird.

0

Mit keinem. Lerne lieber die Hochsprache, dann kannst du dich auf Dialekte widmen.

Was möchtest Du wissen?