Ich bin "Yum Yum" Suppen abhängig.

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nun ja das problem ist ziemlich schlimm. Ich kenne diese suppen und weiß das das die besten suppen auf der ganzen welt sind .... Hast du schon mal mit deinen eltern gesprochen ? Ich rate dir zu einem ernährungsexperten zu gehen , er wird dir helfen deine ernährung langsam wieder auf normal ein zustellen ... Lg und viel glück !!!!

... bin sofort losgezogen und habe eine echt leckere Alternative ohne Glutamat für Dich/Euch/Mich gefunden: das "Yumyum-Suppenmodell" von organicasia (organicasia de, "Asien für alle Bio-Fans). Der Geschmack kommt von natürlichen Gewürzen und Zutaten.Du kannst dann höchstens zuviel davon essen ;-), aber nicht mehr abhängig werden von einem Gift. Da ist zum Glück keins drin. Dafür gebe ich dann gerne 1,29 aus. Man kanns zum Bsp. im petastore de bestellen. Ich habs vom Alnatura-Markt.

Auch ich habe als Jugendliche jahrelang Tütensuppen von Maggi, Knorr und Co. jeden Abend gegessen, finde sie heute noch lecker. Heute bin ich aber gegen Glutmat allergisch. Glutamat täuscht den Geschmack echter Lebensmittel nur vor und ist leider ein Nervengift. Das ruft diese Abhängigkeit hervor, nicht die Suppe an sich.

Das vergeht nach einer Weile. 2 Wochen ist keine lange Zeit. Irgendwann wird es Dir langweilig werden und Du isst wieder was anderes.

Wenn Du unbedingt keine Asiasuppen mehr essen möchtest (yum-yum gehört übrigens meiner Meinung nach zu den besten Suppen, nur übertroffen von Mama Soups), dann kauf keine mehr. So einfach ist das.

Was möchtest Du wissen?